Terry Pratchett: Der Herr der „Scheibenwelt“ ist tot

Terry Pratchett
Der Herr der „Scheibenwelt“ ist tot

Der britische Fantasy-Autor Terry Pratchett ist tot. Der Verfasser der beliebten „Scheibenwelt“-Romane und „Alzheimer-Krieger“ starb im Alter von 66 Jahren nach langer Erkrankung.
  • 2

LondonDie „Scheibenwelt“ und sein Kampf gegen Alzheimer machten ihn berühmt: Der britische Schriftsteller Terry Pratchett ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Seine Familie sei um ihn gewesen und die Katze habe auf seinem Bett geschlafen, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung des Verlags Transworld Publishers. „Die Welt hat einen seiner klügsten, scharfsinnigsten Geister verloren“, sagte Verlagschef Larry Finlay.

Pratchett hinterlässt sein Frau Lyn und die gemeinsame Tochter Rhianna. Erst im vergangenen Jahr hatte er sein letztes Buch fertiggestellt, das wie so viele in der fantastischen „Scheibenwelt“ spielte. Das erste Buch der Reihe, in der der Brite oft die reale Welt und Literatur satirisch verarbeitete, war 1983 erschienen. Auf Deutsch heißt es „Die Farben der Magie“. Die fiktive, scheibenförmige Welt ruht auf dem Rücken von vier Elefanten, die wiederum auf dem Panzer einer gigantischen Schildkröte stehen.

Auch auf Pratchetts Twitter-Account wurde seinen Tod bekannt gegeben. Die Reihe von vier Nachrichten endete mit: „The End.“ Der Autor hat mehr als 70 Romane verfasst, die in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurden und sich insgesamt rund 70 Millionen mal verkauften. In den 90er Jahren war er der britische Autor mit den besten Verkaufzahlen.

Bekanntgeworden war Pratchett, dessen Markenzeichen ein schwarzer Filzhut und ein schwarzer Mantel waren, auch als „Alzheimer-Krieger“. Im Dezember 2007 hatte er bekanntgegeben, dass er an einer sehr seltenen Form der Gehirn-Erkrankung litt, die er als „Widrigkeit“ bezeichnete. Seitdem hatte er sich intensiv mit Sterbehilfe beschäftigt. Im Jahr 2009 ernannte Königin Elizabeth II. Pratchett zum Ritter und verlieh ihm den Titel Sir.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Terry Pratchett: Der Herr der „Scheibenwelt“ ist tot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Scheiben-Kleister!

    Pratchett hatte sich nicht nur der Phantasie verschrieben, er selbst war auch stark in die Sachwelt verwebt. (Sachwelt, Re-altität, das ist der Ort, wo man den Dingen auf den Leim geht.) Jeder Artikel und Nachruf berichtet davon, mal mehr mal weniger ausführlich: Sterbehilfe, das war sein Thema der letzten Jahre. Das Private war politisch.
    Aber es fällt auf, dass sich kein Kommentar finden lässt, der dies reflektiert. So als sei das Private eben doch privat und Sterbehilfe sei nicht politisch, habe nichts mit Politik zu tun.
    „An overdose of irony, my dear readers?“ meint man den Dichter sagen zu hören.

    Übrigens hat sich jeder Leser bereits dazu ins Verhältnis gesetzt, ganz im Praktischen. Herr Pratchett hat viele Millionen zu den Leuten von der Sterbehilfe getragen, jeder einzelne Buchkauf ist in die Sterbehilfe verrechnet.

    Bin ich froh, dass ich keines gekauft habe. Ich bin kein Fan, ich gebe es zu. Wenn ich Terry Pratchett sah, fiel mir immer das „Weltenende“ von Jakob v. Hoddis ein:

    „Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut,
    In allen Lüften hallt es wie Geschrei,
    Dachdecker stürzen ab und gehn entzwei
    Und an den Küsten – liest man – steigt die Flut.

    Der Sturm ist da, die wilden Meere hupfen
    An Land, um dicke Dämme zu zerdrücken.
    Die meisten Menschen haben einen Schnupfen.
    Die Eisenbahnen fallen von den Brücken.“

    Zu ernst? Erbaulicheres findet man unter: „Nur ganze Sachen aufbauend krachen“ im Internet.

  • Pratchett hat ein ziemlich cooles Buch über "Geld" verfasst. Viel unterhaltsamer kann man sich gar nicht mit Banken und Geld beschäftigen:


    Pratchett, Making Money

    http://en.wikipedia.org/wiki/Making_Money

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%