Kultur + Kunstmarkt
Teure Geschenk-Vorschläge nicht akzeptieren

Für das passende Weihnachtsgeschenk, ist das Fragen nach einem guten Tipp angebracht. Wer aber einen Vorschlag unterbreitet bekommt, der das eigene Budget sprengt, braucht diesen nicht zu akzeptieren, erklärt Elisabeth Bonneau in Freiburg.

dpa/gms FREIBURG. Für das passende Weihnachtsgeschenk, ist das Fragen nach einem guten Tipp angebracht. Wer aber einen Vorschlag unterbreitet bekommt, der das eigene Budget sprengt, braucht diesen nicht zu akzeptieren, erklärt Elisabeth Bonneau in Freiburg.

Die Benimmexpertin rät zu einer geschickten, aber klaren Antwort. „Das ist eine tolle Idee. Wenn du das kaufen willst, dann tue ich gern etwas dazu“, könne diese beispielsweise lauten.

Sinnvoller sei es allerdings, solchen unangenehmen Situationen vorzubeugen: „Nennen sie schon bei der Anfrage den finanziellen Rahmen“, rät Elisabeth Bonneau. Es helfe beiden Seiten, wenn man zum Beispiel offen sage: „Hast du eine Idee für deine Tochter? Ich dachte an ein Geschenk für 15 oder 20 Euro.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%