Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin.
Thomas Geiger liest Peter Cornelius

"Für mich gibt es gerade kaum etwas Schöneres, als nachts mit einem Glas Rotwein in diesem opulent ausgestatteten Buch zu blättern"

"Neben Dissertationen sind Ausstellungskataloge wohl jene Bücher, die am wenigsten gelesen werden. Man besucht eine Ausstellung, kauft den Katalog dazu und stellt ihn zu Hause ins Regal. Aber bei mir liegt so einer gerade auf dem Wohnzimmertisch, und ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich mich darin vertiefe. Es handelt sich um den Band "Die Götter Griechenlands". Die üppigen, im Stil der Nazarener gehaltenen Darstellungen aus der griechischen Mythologie von Peter Cornelius werden begleitet von einer Auswahl großer Autoren von Homer bis Goethe. Die Texte wurden zusammengestellt von Durs Grünbein. Für mich gibt es gerade kaum etwas Schöneres, als nachts mit einem Glas Rotwein in diesem opulent ausgestatteten Buch zu blättern - und mich wieder einmal davon beeindrucken zu lassen, wie viel wir schon vor ein paar tausend Jahren über uns wussten. Der Wein muss ja nicht unbedingt aus Griechenland kommen."

PETER CORNELIUS/DURS GRÜNBEIN: Die Götter Griechenlands, Dumont Literatur- und Kunstverlag, Köln 2004, 48 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%