Urheberrechte
FDP-Minister will „Mein Kampf“ retten

Bayern ist im Besitz der Urheberrechte von Adolf Hitlers „Mein Kampf“ – bis 2015. Der Wissenschaftsminister des Freistaats, Wolfgang Heubisch, plädiert deshalb dafür, eine wissenschaftlich kommentierte Ausgabe zu veröffentlichen, um Nazis das Wasser abzugraben.

HB MÜNCHEN. „Es besteht die Gefahr, dass Scharlatane und Neonazis sich dieses Schandwerks bemächtigen, wenn das Urheberrecht des Freistaats Bayern abgelaufen ist“, erklärte der FDP-Politiker am Freitag in München. „Deshalb bin ich der Meinung, wir brauchen eine wissenschaftlich fundierte, hervorragend ausgearbeitete kritische Edition.“

Das bayerische Finanzministerium hält die Urheberrechte an „Mein Kampf“, die 2015 - 70 Jahre nach Hitlers Tod - auslaufen. In der Vergangenheit hat der Freistaat Nachdrucke des Buches verboten. Wie das Finanzministerium einer kritischen Edition gegenüber steht, war am Freitag nicht zu erfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%