US-Musikpreis
Taylor Swift räumt bei den American Music Awards ab

Taylor Swift ist die große Siegerin der American Music Awards: Vier Auszeichnungen des Musikpreises gingen an die Country-Pop-Sängerin. Enttäuschend verlief der Abend hingegen für Rap-Duo Macklemore & Ryan Lewis.
  • 0

Los AngelesTaylor Swift ist die große Siegerin bei den American Music Awards (AMA). Insgesamt vier Auszeichnungen gingen am Sonntagabend in Los Angeles an die 23 Jahre alte Country-Pop-Sängerin, darunter auch die in der Topkategorie als Künstler des Jahres. Es war bereits das dritte Mal, dass Swift diese Auszeichnung erhielt. Die American Music Awards gehören zu den bedeutendsten US-Musikpreisen.

Drei Preise gingen an Justin Timberlake, unter anderem in der Kategorie bester Künstler Pop/Rock. Etwas enttäuschend verlief der Abend für das Rap-Duo Macklemore & Ryan Lewis, die mit sechs Nominierungen ins Rennen gegangen waren, aber nur zweimal gewannen und damit gleichauf mit der britischen Boy-Band One Direction lagen.

Die Dankesrede für die Auszeichnung zum besten Rap-/Hip-Hop-Album nutzte Ben Haggerty alias Macklemore für einen flammenden Appell gegen Rassismus, in dem er an Trayvon Martin erinnerte, einen schwarzen

Jugendlichen, der von einem weißen Bürgerwehrmitglied erschossenen wurde: „Es ist Zeit, dass wir uns um die Jugend kümmern, gegen Rassismus kämpfen und gegen die Gesetze, die ihn beschützen.“

Eröffnet wurde die Show in Los Angeles am Sonntagabend von Katy Perry, die ihren Song „Unconditionally“ performte. Auch Timberlake, Jennifer Lopez, Lady Gaga und R. Kelly traten auf.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Musikpreis: Taylor Swift räumt bei den American Music Awards ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%