Verbraucher
Deutsche rauchen mehr Selbstgedrehte

Die Deutschen haben 2005 weniger fertige, aber deutlich mehr selbstgedrehte Zigaretten geraucht als zuvor. Pro Tag konsumierten sie im Schnitt rund 263 Mill. Filterzigaretten, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt.

dpa/gms WIESBADEN. Die Deutschen haben 2005 weniger fertige, aber deutlich mehr selbstgedrehte Zigaretten geraucht als zuvor. Pro Tag konsumierten sie im Schnitt rund 263 Mill. Filterzigaretten, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt.

Das waren 14,3 Prozent weniger als noch 2004. Die täglich zu Selbstgedrehten verarbeitete Menge so genannten Feinschnitts stieg dagegen um genau 37 Prozent auf 91 Tonnen. Hinzu kamen elf Mill. Zigarren und Zigarillos sowie zwei Tonnen Pfeifentabak.

Damit rauchte jeder „potenzielle Verbraucher“ im Jahr 2005 rein rechnerisch pro Tag vier fertige oder selbstgedrehte Zigaretten und alle sechs Tage eine Zigarre oder ein Zigarillo. Als „potenzielle Verbraucher“ nehmen die Statistiker jeden Einwohner Deutschlands im Alter ab 15 Jahren und damit rund 70,5 Millionen Menschen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%