Warm-Up nach dem Sturm: Hollywood rüstet sich für die Oscar-Nacht

Warm-Up nach dem Sturm
Hollywood rüstet sich für die Oscar-Nacht

Im Kodak Theatre in Hollywood findet am Sonntagabend die diesjährige Oscar-Verleihung statt. Der Rote Teppich ist dafür bereirts ausgerollt und über ihm ein großes Plastikzelt, unter dem die riesigen Oscar-Statuen Platz haben.

HB HOLLYWOOD. Noch ein paar Handgriffe und das Defilee der Stars kann am Sonntagnachmittag (Ortszeit) beginnen, notfalls auch bei strömendem Regen. Nach den schweren Stürmen der letzten Tage im gewöhnlich sonnenverwöhnten Los Angeles geht die Oscar-Akademie bei der 77. Verleihung ihrer Filmpreise mit Regenschutzvorkehrungen auf Nummer sicher.

Das Unwetter hat die Vorfreude auf die Gala-Show aber nicht getrübt. Sharon Osbourne strahlt beim Probelauf auf dem Roten Teppich in die Kamera. Für den britischen Sender Sky-TV wird die Frau von Rocker Ozzy Osbourne die Oscar-Übertragung moderieren. „Beim Oscar weiß man nie was passiert, das macht die Show so großartig“, sagte der Fernsehstar der dpa. Natürlich wird beim Countdown zu Hollywoods „Nacht der Nächte“ kräftig über mögliche Gewinner und Verlierer spekuliert.

Mit elf Nominierungen tritt Martin Scorseses Filmbiografie „Aviator“ über den exzentrischen Flug- und Filmpionier Howard Hughes als großer Oscar-Favorit an. Doch viele erwarten einen spannenden Zweikampf mit Clint Eastwoods Box-Drama „Million Dollar Baby“, das für sieben Trophäen nominiert wurde. Hilary Swank als Profiboxerin, „Ray“- Darsteller Jamie Foxx und „Aviator“-Held Leonardo DiCaprio liefern den meisten Gesprächsstoff.

Foxx, der mit seiner Nebenrolle in dem Krimi „Collateral“ gleich auf zwei Oscars hoffen darf, hat wenige Tage vor der Show noch ganz andere Sorgen. Er müsse sich entscheiden, welcher Modedesigner ihn einkleiden wird, sagte der schwarze Star in der US-Sendung „Access Hollywood“. Auch seine 11-jährige Tochter Corinne, die ihn auf dem Roten Teppich begleiten wird, „probiert derzeit ein Kleid nach dem anderen an“. Diese Qual der Wahl bleibt einigen weiblichen Stars offenbar erspart. Nach Angaben der „Los Angeles Times“ locken immer mehr Designer und Juweliere mit bis zu sechsstelligen Summen, um die Top-Ladies exklusiv einzukleiden. Eine bessere Werbefläche als die weltweit übertragene Oscar-Gala gibt es wohl kaum.

Großzügig entlohnt werden auch die Stars, die auf der Bühne vom Kodak Theatre Trophäen austeilen oder singend auftreten. Für „Presenter“ wie Dustin Hoffman, Leonardo DiCaprio und Cate Winslet gibt es Geschenkkörbe mit Kaschmir-Pyjamas, Perlenketten und Luxus-Wochenenden in den feinsten Hotels - im Gesamtwert von über 100 000 Dollar. Das könnte Stoff für Chris Rock sein, der als bissiger Stand-Up-Komödiant gerne Hiebe verteilt, aber als neuer Oscar-Moderator auch das kleine Präsent der Filmakademie einstecken darf.

Das „dicke“ Ende der Oscar-Nacht ist ein edles Dessert mit einem Oscar aus Schokolade, nach Hummer, Lachs und Rippchen, wie Chef-Koch Wolfgang Puck vorab verrät. Der gebürtige Österreicher wird gleich nach der Preis-Gala rund 1500 Gäste beim Governors Ball beköstigen, darunter die frisch gekürten Gewinner, die sich für die nächtliche Runde durch die „Oscar Allee“ stärken müssen. So nennen Insider das Szene-Viertel, wo die besten Oscar-Parties steigen, von der „Vanity Fair Party“ bis zur „Night of 1oo Stars“. Sharon Osbourne wird sich auf der Benefit-Gala ihres Landsmannes Elton John vergnügen. „Die größte Party“, so ihr Ausgeh-Tipp. Eintritt aber nur mit Einladung oder einer Oscar-Trophäe in der Hand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%