Was läuft
Filmtipp: "Kill Bill"

Quentin Tarantinos lang erwarteter Film beweist zweierlei. Er beweist zum einen, dass Tarantino ein vorzüglicher Kenner der Filmgeschichte ist, und zum anderen, dass er ein makelloser Handwerker ist, von überwältigender Perfektion.

Quentin Tarantinos lang erwarteter Film beweist zweierlei. Er beweist zum einen, dass Tarantino ein vorzüglicher Kenner der Filmgeschichte ist, insbesondere des japanischen Samurai-Films, des chinesischen Kung-Fu-Genres, des Italo-Western. Zum anderen beweist sein neuer Film, dass Tarantino ein makelloser Handwerker ist, von überwältigender Perfektion. Aber macht das alleine einen guten Film?

Die Geschichte handelt von Rache: Gangster-Boss Bill ermordet am Tage seiner Hochzeit die gesamte Hochzeits-Gesellschaft. Die Braut (Uma Thurman) überlebt jedoch und bringt nach fünf Jahren im Koma zwei der fünf Mitglieder von Bills "Deadly Viper Assassination Squad" um. Die drei anderen werden dem Rache-Engel vermutlich im zweiten Teil des Films zum Opfer fallen, der Anfang des Jahres in die Kinos kommt.

Nun ist dies aber keine Geschichte im herkömmlichen Sinn. Es ist ein Gerüst, in das Kampfszenen eingehängt werden, im gewaltigsten dieser Kämpfe siegt die Braut über 88 Gegner. Da rollen Köpfe, schießen Fontänen von Blut aus verstümmelten Körpern, nicht zufällig hat Tarantino das Schwert als Waffe gewählt. Ja, gewiss; das ist nicht realistisch, es ist auf bestechende Weise ästhetisiert und in ein hoch-stilisiertes künstliches Universum überführt.

Aber bleibt ästhetisierte Gewalt nicht auch: Gewalt? Ist das gewiss geniale Spiel mit der Gewalt nicht allzu feinsinnig? Ein großes JA also und ein ebenso großes ABER: man kann Tarantinos Kunstfertigkeit genießen, oder sich mit Grausen wenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%