Was läuft...
Filmtipp: "Mystic River"

Ein Vorort von Boston. Hinterhöfe. Drei Jungens, Kinder noch, spielen auf der Straße. Einer der Jungs wird entführt und sexuell missbraucht. Schnitt.

Aus den drei Jungens sind Männer geworden: ein rechtschaffener Familienvater der eine; ein Restaurantbesitzer der andere; ein Polizist der dritte. Ein Mord passiert. Die Tochter des Restaurantbesitzers wird auf brutale Weise umgebracht; der Familienvater wird verdächtigt, den Mord begangen zu haben; der Polizist muss die Tat aufklären.

Die drei Freunde aus den Tagen der Kindheit sind in ein Netz von Schmerz und Verdächtigung und Rache verwoben. Clint Eastwood (Regie) erzählt einen Kriminalfall. "Mystic River" ist ein Krimi, sogar ein sehr guter, mit einer spannenden und überraschungsreichen Geschichte.

Und ist weit mehr. Es ist ein Film über Erinnerungen an die Kindheit und darüber, wie sehr sie den Menschen prägt. Ist ein Film über Männerfreundschaften. Ein Film über einen Familienvater (Tim Robbins), der vielleicht einen Mord begangen hat und nun von Zweifeln und Schuldgefühlen zerfressen wird. Ein Film über den Schmerz eines Vaters, dessen Tochter ermordet wurde (Sean Penn spielt ihn auf eindringliche Weise).

Und ist ein Film über einen Polizisten (Kevin Bacon), der einen Mörder davonkommen lässt, weil er ein Freund aus den Tagen der Kindheit ist. Hier gewinnt der Film eine bedenkliche moralische Ambiguität. Ansonsten ist er spannend und hoch professionell und mit großen Schauspielern erzählt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%