Kultur + Kunstmarkt
Wenn Frauen zur Landkarte greifen

71 Prozent der Männer meinen, dass Frauen Stadtpläne und Landkarten nicht lesen können, und das nerve sie. Das hat eine repräsentative Umfrage des Gewis-Instituts in Hamburg im Auftrag der Frauenzeitschrift „Freundin“ ergeben.

dpa/gms MüNCHEN/HAMBURG. 71 Prozent der Männer meinen, dass Frauen Stadtpläne und Landkarten nicht lesen können, und das nerve sie. Das hat eine repräsentative Umfrage des Gewis-Instituts in Hamburg im Auftrag der Frauenzeitschrift „Freundin“ ergeben.

Auch in Sachen Kleiderwahl wünschen sich Männer von Frauen mehr Überblick: 39 Prozent beklagen, dass Frauen nie etwas zum Anziehen finden, obwohl der Schrank überquillt.

Genervt zeigen sich viele Männer auch, wenn ihnen ihre Partnerin die rhetorische Frage stellt „Findest du mich zu dick?“ (63 Prozent). Fast ebenso viele (57 Prozent) empfinden ausgiebiges Einkaufen als Qual. 41 Prozent ärgert es, wenn sich Frauen über „Kleinigkeiten wie liegen gelassene Socken“ aufregen. Zugleich meint jeder Vierte (24 Prozent), Frauen hätten in der Handtasche immer alles dabei, würden aber trotzdem nie den Hausschlüssel finden. Für die Umfrage waren mehr als 1 000 Männer zwischen 25 bis 65 Jahren befragt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%