Werbung in Holland: Sheen greift zur Flasche

Werbung in Holland
Sheen greift zur Flasche

Charlie Sheen trinkt wieder - und bekommt auch noch Geld dafür. Nach dem Spot für die Fiat-„Knutschkugel“ wirbt der skandalträchtige Schauspieler, dem eine Alkoholsucht nachgesagt wird, jetzt für Bier.
  • 0

AmsterdamDass es ihm an Selbstironie mangeln könnte, kann man Schauspieler Charlie Sheen nicht gerade vorwerfen: In seinem Privatleben schaffte er es mit Drogen- und Alkohol-Ekzessen regelmäßig in die Schlagzeilen. Jetzt wirbt der „Two and a half Men“-Star für die Brauerei Bavaria. Das niederländische Unternehmen hat ihn als Hauptperson für ihren neuen Spot engagiert, der der im holländischen TV läuft. Darin greift der 46-JÄhrige zur Flasche. Immerhin handelt es sich dabei um alkoholfreies Bier.

In dem von der Amsterdamer Agentur Selmore kreierten Spot verlässt Sheen eine Entzugsklinik. „Wir wollen Sie hier nicht wieder sehen, Charlie“, warnt ihn der Arzt. „Keine Sorge“, antwortet der entlassene Patient und fügt augenzwinkernd „Vielleicht sehen wir uns demnächst mal bei einem Drink."

Doch bereits auf seiner Fahrt nach Hause scheint die Sucht wieder die Überhand zu gewinnen. Alle um ihn herum trinken: eine hochschwangere Frau, Baustellenarbeiter, ein Taxifahrer, eine Joggerin und die Polizei.

Seite 1:

Sheen greift zur Flasche

Seite 2:

Bavaria buhlt im Stars

Kommentare zu " Werbung in Holland: Sheen greift zur Flasche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%