Kultur + Kunstmarkt
Wünsche und Hoffnungen in Ost und West ähnlicher

Die Menschen in Ost- und Westdeutschland haben sich in ihren Wünschen und Hoffnungen in den vergangenen sechs Jahren angenähert. Dies ergab die Verbraucheranalyse der Verlage Springer und Bauer.

dpa HAMBURG. Die Menschen in Ost- und Westdeutschland haben sich in ihren Wünschen und Hoffnungen in den vergangenen sechs Jahren angenähert. Dies ergab die Verbraucheranalyse der Verlage Springer und Bauer.

Werteunterschiede gebe es weiterhin beim Bedürfnis nach finanzieller Sicherheit und Unabhängigkeit. Hinsichtlich der Bedeutung von Familie und Partnerschaft oder Anerkennung im privaten und beruflichen Umfeld gebe es keine Unterschiede mehr. Es wurden fast 32 000 Verbraucher ab zwölf Jahren befragt. Die Ergebnisse sind im wesentlichen für die Werbewirtschaft interessant, weil vor allem die Einstellungen zu Produkten und Marken abgefragt werden.

„Die Ost- und Westdeutschen ticken in wesentlichen Bereichen grundsätzlich gleich“, sagte Patricia Dähn von der Springer- Marktforschung. „Es gibt aber auch 16 Jahre nach der Wiedervereinigung Unterschiede.“ So messen die Ostdeutschen finanziellen Zielen größere Bedeutung bei. Das hänge sicherlich damit zusammen, dass in den von hoher Arbeitslosigkeit geprägten Regionen eine gesicherte Zukunft für viele Menschen keine Selbstverständlichkeit sei. Bei den meisten befragten Westdeutschen seien diese Basisbedürfnisse in höherem Maße erfüllt. Sie streben stärker als die Ostdeutschen danach, an aktuellen Entwicklungen teilzuhaben, mitreden zu können und Zeit fürs Nichtstun zu erübrigen.

Erstmals haben die Verlage ihre Analyse auf die 12- und 13- jährigen älteren Kinder ausgedehnt, weil sie bereits als eigenständige Konsumenten auftreten und so zur Zielgruppe von Marketing-Strategien werden. Bei den Jugendlichen stehen Spaß und Freude und ein großer Freundeskreis ganz oben auf der Werteskala. „Jugendliche sind entscheidende Impulsgeber für Märkte und Innovationen, zum Beispiel in den Bereichen Kosmetik, Entertainment und Kommunikation“, sagte Ingeborg Glas von der Bauer Media KG. So gehören Musik und Dvds zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen von Jugendlichen und sie wollen weit häufiger als die Gesamtbevölkerung ein Handy, einen MP3-Player oder eine Digitalkamera kaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%