Wurzel der Musik liegt in Louisiana
Der „Swamp Rocker“ wird 60

Er spielte bei Tina Turners Aufnahme von „Steamy Windows“ nicht nur die unnachahmliche Gitarre, er hat den Song auch geschrieben: Tony Joe White, der sein erstes Album als Sänger, Gitarrist und Songwriter 1968 aufnahm, wird an diesem Mittwoch 60 Jahre alt.

dpa/HAMBURG. Immer wieder begeisterten sich andere Künstler für seine Lieder und landeten Hits mit eigenen Cover-Versionen. Ein frühes Beispiel war Brook Benton mit seiner Aufnahme von „Rainy Night in Georgia“. Whites erfolgreichster Song „Polk Salad Annie“ gehörte zum Repertoire von über 40 Sängern, von Elvis Presley über Johnny Halliday bis zu Tom Jones.

Bis heute pflegt Tony Joe White eine Musik, die er und seine Anhänger als „Swamp Rock“ bezeichnen. Die Wurzeln liegen in Louisiana im Süden der USA, wo er geboren und aufgewachsen ist. International wurde man zuerst 1968 auf ihn aufmerksam, als sein „Soul Francisco“ im französischen Rundfunk gespielt wurde und begeisterte Anrufe auslöste. Anfang der 70er Jahre tourte er in Europa unter anderem mit Creedence Clearwater Revival und Steppenwolf.

Nachdem es ruhiger um ihn geworden war, landete er ein Comeback Anfang der 90er Jahre mit seinem aufwendig produzierten Album „Closer to the Truth“, auf dem er seine eigene Version von „Steamy Windows“ aufgenommen hatte. In Europa ging er wieder auf Tour - diesmal gemeinsam mit Joe Cocker, für den er auch schon Songs geschrieben hat. Erst kürzlich war er wieder in Deutschland und trat in kleineren Clubs auf, wie etwa in Hamburg in der „Fabrik“.

In den vergangenen Jahren war Tony Joe White wieder sehr produktiv und nahm mehrere Alben auf, in denen er sich teils bewusst auf eine sparsame Instrumentierung beschränkte. Auf „The Beginning“ von 2001 ist er nur mit Gitarre und Mundharmonika zu hören - Tony Joe White pur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%