Zeitgenössische Kunst
Moderate Schätzpreise locken zum Kauf

Im Bereich zeitgenössische Kunst sind die Preise seit 2008 stark gefallen. Deshalb bieten Sotheby's, Christie's und Phillips de Pury in New York erstklassige Werke von krisenfesten Namen zu moderaten Schätzpreisen an. Niedrig getaxte Werke stammen aus Nachlässen, etwa von Merce Cunningham. Der Tänzer und Choreograph war mit Robert Rauschenberg befreundet und mit Jasper Johns.
  • 0

Die Rezession konnte den Sekundärmarkt des Landschaftsmalers Peter Doig nicht wesentlich abkühlen. Wiederholt bewährten sich in den vergangenen Monaten seine Werke aus den 1990er-Jahren auf wichtigen Auktionen - wenn auch nicht mehr auf dem schwindelerregenden Niveau vom Januar 2007. Damals hatte ein russischer Bieter in London den Ausreißerpreis von 5 Mio. Pfund (11 Mio. Dollar) für "White Canoe" gezahlt. Unterbieter war, so ein Angestellter, ein Impressionisten-Sammler. Doig spricht mit stillen Sujets, die sich in zahlreiche Farbschichten auflösen, verschiedenste Sammlerkreise an. Darüber hinaus produziert seine sehr langsame und aufwendige Arbeitsweise nur wenige Bilder pro Jahr.

Am 10.11. bietet Christie's in der New Yorker Auktion von Nachkriegskunst das schöne "Reflection (What does your soul look like)" (4/6 Mio. Dollar) an. Das Bild stammt aus dem Besitz von Mima und César Reyes, wichtigen puertoricanischen Sammlern zeitgenössischer Kunst. Die Kataloge der Abendauktionen bei Christie's und Sotheby's belegen eine neue Vorsicht. Die Häuser akzeptierten nur erstrangige Werke von möglichst krisenfeste Namen zu moderaten Taxen. Das untere Preissegment füllen sehr qualitätvolle Arbeiten auf Papier.

Nach den aufgegebenen Garantieleistungen halten Einlieferer Spitzenware immer noch zurück. Christie?s behalf sich da mit Fremdgarantien für fünf Toplose, darunter zwei der drei frühen Koons-Werke, die laut Bloomberg der deutsche Verleger Benedikt Taschen einlieferte. "Large Vase of Flowers" aus der provozierenden Serie "Made in Heaven" (1991) soll 4/6 Mio. Dollar einhämmern. Aber auch Joan Mitchells Landschaft "Untitled" (1958, 5/7 Mio. Dollar) aus ihrer sehr gesuchten frühen Schaffensphase ist mit Fremdgarantie abgesichert.

Besonders begehrt sind nun Nachlässe, die Spielraum bei der Preisgestaltung ermöglichen. Christie?s startet die auf 47 Lose (Erwartung 67/95 Mio. Dollar) zusammengestrichene Auktion am 10. November 2009 mit sechs Arbeiten aus der gemeinsamen Sammlung von John Cage und des im Juli verstorbenen Choreographen Merce Cunningham. Die frühen kleinformatigen Werke (Erwartung 3,5/5 Mio. Dollar) werfen ein Licht auf ihren illustren Freundeskreis. Robert Rauschenberg, Phillip Guston und Jasper Johns malten und zeichneten Werke für sie. Von Johns stammt das mit 1,5/2 Mio. Dollar sehr attraktiv geschätzte grautonige Ölbild "Dancers on a Plane, Merce Cunningham" (1980/1).

Seite 1:

Moderate Schätzpreise locken zum Kauf

Seite 2:

Kommentare zu " Zeitgenössische Kunst: Moderate Schätzpreise locken zum Kauf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%