Kultur + Literatur

_

Deutsche Exportschlager: Wenn der Schweiger im „Tatort“ russisch spricht

Russische Sender zeigen Interesse am Schweiger-„Tatort“, vermarktet als „Nick's Law“. Kein Einzelfall: Quizshows, Filme, Serien – was über Leinwände und Bildschirme läuft, ist selten ein Original. Beispiele.

Bild 1 von 17

Der „Tatort“ als Exportschlager: Kurz vor der Fernsehrechtemesse in Cannes, die am Montag beginnt, haben vor allem die Osteuropäer großes Interesse an Til Schweigers erstem „Tatort – Willkommen in Hamburg“. Allein aus Russland liegen demnach mehrere konkrete Anfragen vor, sagte Verkaufsleiterin Christiane Wittich von Studio Hamburg Distribution & Marketing (SHDM), das den Tatort unter dem Titel „Nick's Law" in ihr Portfolio aufgenommen hat. Das typische „Tatort“-Label allerdings verschwindet bei der internationalen Vermarktung.

Bild: SAP/dpa