Kultur + Literatur

Diskussion: Kommentare zu: Newcomer dominieren, Deutsche gehen leer aus

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind.

Darüber hinaus bitten wir Sie, sich nicht hinter einem Pseudonym zu verstecken. Beteiligen Sie sich mit Ihrem richtigen Vor- und Nachnamen an der Diskussion – so wie auch wir Redakteure mit unseren Namen für das einstehen, was wir veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online
Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.

Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unserer Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

    • Die aktuellen Top-Themen
    Austauschschüler erschossen: Todesschütze von Diren schuldig gesprochen

    Todesschütze von Diren schuldig gesprochen

    Der Todesschütze des deutschen Austauschschülers Diren ist in der USA wegen vorsätzlicher Tötung verurteilt worden. Der Staatsanwalt warf Markus K. vor, den 17-Jährigen in eine Falle gelockt und ermordet zu haben.

    Miniatur-Wunderland-Chef im Interview: „Unwirtschaftlichkeit ist Fundament unseres Erfolgs“

    „Unwirtschaftlichkeit ist Fundament unseres Erfolgs“

    „Unsere Unwirtschaftlichkeit ist das Fundament unseres wirtschaftlichen Erfolgs“, sagt Frederik Braun. Im Interview spricht der Co-Gründer des Hamburger Miniatur-Wunderlandes über die Probleme der Modellbahnbranche.

    Erfolgsrezept der Rapper: Mit Knast und Krawall an die Musik-Millionen

    Mit Knast und Krawall an die Musik-Millionen

    Songs von Verbrechen und Gewalt: Im Hip-Hop gehört das nicht nur zum guten Ton. Einige Rapper leben ihre Musik aus und landen deshalb immer wieder vor Gericht. Über den zwielichtigen Erfolg von Bushido & Co.

    • Business Wetter
    Eine junge Dame wirbt für Parship

    Wer passt zu mir?

    Finden Sie jetzt den passenden Partner. Partnersuche nur mit PARSHIP!