Kultur + Literatur

_

JFK, Lincoln und Co.: Wenn die Politik das Drehbuch liefert

Die Filmindustrie bringt nur seichte Blockbuster hervor, lautet ein Klischee. Die Erfolge von politischen Filmen zeigen aber: Regisseure können punkten, wenn sie etwas mehr Anspruch riskieren. Ein Überblick.

Bild 1 von 17

Lincoln

Der neueste Streich von Regisseur Steven Spielberg ist das Portrait des 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Hauptdarsteller Daniel Day-Lewis (rechts) ist für seine Darstellung des populären US-Politikers bereits mit dem Golden Globe ausgezeichnet worden und gilt damit als heißer Favorit auf den diesjährigen Oscar. Seit dem 24. Januar ist der Film auch in Deutschland zu sehen.