Lifestyle

Eine Ungarin im Karneval

« 2 / 3 »

Schlückchenweise an der Karnevalsstimmung arbeiten

Billig, einfach und macht optisch doch etwas her: Diese drei Jecken mimen das Phantom der Oper mit Maske und Rose - und nicht ganz so stilecht - Bierdose.
Billig, einfach und macht optisch doch etwas her: Diese drei Jecken mimen das Phantom der Oper mit Maske und Rose - und nicht ganz so stilecht - Bierdose.

Die Jeckenwelle ergießt sich über den Bahnsteig und wiegt Richtung Ausgang. Ich habe mir vorgenommen, mich vom Strom mitreißen zu lassen. Die Treppe, die zum Kölner Dom führt, avanciert zu einer Sammelstelle, einem Jecken-Treffpunkt. Es ist 20 vor 11, nur noch 31 Minuten bis zum jecken Startschuss. Ich folgte den Massen in Richtung Heumarkt. Das hoffe ich zumindest, da ich mich in der Domstadt nicht auskenne.

Bei der Grenze zur Altstadt staut sich das Getümmel, allerdings nur kurz: Helfer teilen Plastikgläser aus, ich gieße meinen Piccolo ein. Obwohl er auf der Fahrt lauwarm geworden ist, und Sekt aus dem Plastikkrug auch nicht wirklich appetitlich ist, fange ich an schlückchenweise an meiner Karnevalstimmung zu arbeiten. Kein leichtes Unterfangen: Denn so wirklich ist mir nicht danach, mich am Vormittag zu betrinken. Dieses Problem scheint allerdings niemand sonst um mich herum zu haben.

Der Heumarkt ist schon längst überfüllt. Viele Karnevalisten bleiben rein räumlich gesehen Außenseiter: Der Bereich vor der Bühne ist längst abgesperrt. Um Punkt 11.11 Uhr gibt es keine Zweiklassen-Gesellschaft unter den Jecken. Alle Narren sind gleich und brüllen mit erhobenen Händen: „Kölle Alaaf! Alaaf! Kölle Alaaf!“

Flamingos im Winter auf dem Düsseldorfer Rathausplatz.
Flamingos im Winter auf dem Düsseldorfer Rathausplatz.

In Ungarn feiern wir nicht einmal das Neujahr so enthusiastisch – selbst zur Jahrtausendwende nicht-, wie die Menschen hier eine zusätzliche, fünfte Jahreszeit, die zwar das Wetter nicht ändert, aber die Gemüter der Menschen. Der Tanz geht los, das Brüllen hält an. Ich muss mir eine Beschäftigung suchen, um Spaß zu haben. Ich entscheide mich, als einköpfige Jury über Trachten und Kostüme zu urteilen.

Ich bin also mit Trachtschau beschäftigt: Wenn die Verkleidung den Wunsch nach einer geheimen Identität einer Person zum Vorschein bringen soll, wollen die meisten Männer in Deutschland offenbar Tom Cruise aus „Top Gun“ sein. Und die Frauen? Biene Maja.

Eine Vielfalt an Kostümideen kann ich nicht entdecken: Die Maskenherstellung konzentriert sich, wie es scheint, dieses Jahr auf Bananen, Polizisten, Hippies – mit demselben gemusterten Seiden-Schlaghose, und natürlich Clowns. Die Jecken sind ja Narren.

Ich habe es mittlerweile auf die wenigen wirklich Originellen abgesehen. Eine Frauengruppe zum Beispiel, die ihre Kostüme aus Ritter-Sport und Milka geschneidert haben, ökologisch sehenswert. So wirklich bewandert im jecken Brauchtum sind aber auch diese Damen nicht. Auf meine Testfrage, was eigentlich Kölle Alaaf bedeutet, kam die Antwort: keine Ahnung.

Anzeige

  • 10.02.2013, 12:49 UhrOlli

    Am Karnevals-Sonntag geht man in Ddorf auf die Kö, den Tuntenlauf und Co. anschauen, Partymachen inklusive. Altstadt und Marktplatz hat man schon von Donnerstag bis Samstag "bearbeitet" ;) Deswegen der etas "llere" Eindruck.

  • Die aktuellen Top-Themen
Hamlet, Macbeth & Co.: Das sind die Stars der Shakespeare-Filme

Das sind die Stars der Shakespeare-Filme

Vor 450 Jahren wurde Shakespeare geboren. Fast genauso oft wurde das Werk des meistverfilmten Autors der Geschichte auf der Leinwand adaptiert. Einige Darsteller entwickelten einen regelrechten Faible für den Dichter.

Verpatzte Social-Media-Aktion: Die Polizei – dein Freund und Schläger

Die Polizei – dein Freund und Schläger

Diese Aktion der Polizei ist nach hinten losgegangen: Das New York City Police Department hatte auf Twitter dazu aufgerufen, Fotos von sich mit Beamten hochzuladen. Daraufhin hagelte es Bilder, die Polizeigewalt zeigen.

Zum Welttag des Buches: Und sie lesen doch!

Und sie lesen doch!

Allen Unkenrufen zum Trotz überlebt es trotz digitaler Konkurrenz: das gedruckte Wort. Lesen gehört noch immer zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Fakten rund ums Schmökern zum Welttag des Buches.

  • Business Wetter
Eine junge Dame wirbt für Parship

Wer passt zu mir?

Finden Sie jetzt den passenden Partner. Partnersuche nur mit PARSHIP!