12 000 Menschen betroffen
Zyklon „Glenda“ stürmt auf Australien zu

Weniger als zwei Wochen nach den Zerstörungen durch Zyklon „Larry“ bereiten sich tausende Australier auf einen neuen schweren Sturm vor. Hunderte Menschen brachten sich bereits in Notunterkünften in Sicherheit, tausende in ihren Häusern zurückgebliebene Anwohner sicherten ihr Hab und Gut. In der Gegend leben rund 12 000 Menschen.

HB PERTH. Erste Vorboten des Zyklons „Glenda“ erreichten am Donnerstag die Nordwestküste des Landes. Den Rettungskräften zufolge trafen orkanartige Böen mit einer Windgeschwindigkeit von mindestens 100 Kilometern pro Stunde auf die Region Pilbara.

Meteorologen rechneten damit, dass der Sturm – derzeit eingestuft in der zweithöchsten Kategorie vier – innerhalb von Stunden über den Touristenort Karratha und die nahe gelegene Stadt Onslow, rund 1 500 Kilometer nördlich von Perth, hinweg fegt.

„Dieser Sturm hat das Potenzial, ähnliches anzurichten wie das, was in den östlichen Bundesstaaten oder in den USA passiert ist“, sagte Steve Cable von den staatlichen Rettungskräften im australischen Fernsehen. Erst Anfang vergangener Woche war Zyklon „Larry“ über den Nordosten Australiens hereingebrochen und hatte Schäden von umgerechnet rund 830 Millionen Euro verursacht. An der Golfküste der USA hatte im vergangenen August der Hurrikan „Katrina“ ganze Städte zerstört und überflutet.

Mehr als 1 300 Menschen kamen ums Leben. Die Evakuierungen seien mittlerweile beendet, teilten die Rettungskräfte mit. Sie warnten die Menschen davor, jetzt noch ihre Häuser zu verlassen, da es zu gefährlich sei. Das Fernsehen zeigte Bewohner, die Stahlgitter an den Fenstern ihrer Häuser befestigten und ihre Wohnwägen mit dicken Drahtseilen im Boden verankerten. Die Behörden rechneten auch mit Sturmfluten und Überschwemmungen. Der Boden sei gesättigt, überall stünde bereits Wasser, sagte Cable.

Mehrere vor der Küste angesiedelte Öl-Plattformen wurden vorübergehend geschlossen. Einige Ölfirmen teilten mit, sie hätten ihren Schiffsverkehr eingestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%