30-Minuten-Abstand
ICE erhöht den Takt

Die Deutsche Bahn will die Fahrten des ICE noch weiter erhöhen als bislang bekannt. Der Hochgeschwindigkeitszug soll künftig auf mehr Strecken im 30-Minuten-Takt fahren. Neben der Verbindung zwischen Köln und dem Frankfurter Flughafen betrifft dies auch die neue Trasse zwischen Nürnberg und München.

HB FRANKFURT/MAIN. Dies sagte Bahn-Personenverkehrschef Karl Friedrich Rausch am Donnerstag im Hessischen Rundfunk sagte. „Das ist fast wie S-Bahn fahren“, wurde der Manager zitiert. Später solle der 30-Minuten-Takt auf andere Strecken ausgeweitet werden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Bahn angekündigt, von Dezember 2006 an zwischen Köln und Frankfurt alle 30 Minuten zu fahren. Die Trasse zwischen Nürnberg nach München über Ingolstadt ist das neueste Bauprojekt. Diese Strecke soll ab Ende Mai planmäßig von den Hochgeschwindigkeitszügen befahren werden. Einen äußerst dichten ICE-Takt mit teilweise drei Zügen pro Stunde und Richtung gibt es bereits heute zwischen Göttingen und Kassel-Wilhelmshöhe, wo die Verbindungen aus Richtung Hannover und Berlin gebündelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%