Ab Januar
Mehr Visa-Gebühren für die USA

Touristen und Geschäftsreisende müssen künftig tiefer in die Taschen greifen: Zum Jahresbeginn 2008 sollen die Visa-Gebühren steigen. Das teilte das Außenministerium in Washington am Donnerstag mit. Die Erhöhung fällt recht üppig aus.

HB WASHINGTON. Allerdings sind Deutsche und die meisten anderen Europäer nicht betroffen, sofern sie nicht länger als 90 Tage und nur als Touristen in die USA kommen. Die USA erhöhen zum 1. Januar 2008 die Visa-Gebühren: Demnach müssen Touristen und Geschäftsleute 131 Dollar (89,60 Euro) zahlen, statt bisher 100 Dollar (68,30 Euro). Das teilte das Außenministerium in Washington am Donnerstag mit. Es begründete den Schritt mit verschärften Sicherheitsmaßnahmen. So müssen US-Reisende künftig am Flughafen einen Abdruck aller zehn Finger hinterlassen, bisher war dies nur für zwei Finger erforderlich. Einziges Trostpflaster: Durch den niedrigen Dollar wird die satte 31 Prozent-Erhöhung abgemildert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%