Am Montag setzt sich wieder die Sonne durch
Mit der Hitze ist es vorerst vorbei

Die schwül-heißen Tage sind vorerst vorbei, und das Wetter in Deutschland beruhigt sich allmählich. Mit Temperaturen um die 20 Grad wird es am Wochenende deutlich kühler.

HB FRANKFURT/BOCHUM. „Man kann versuchen, das Beste daraus zu machen, ich kann mir kein besseres Wanderwetter vorstellen“, sagte Manfred Spatzierer vom Bochumer Wetterdienst Meteomedia am Freitag. Die beiden Tiefs „Rhea“ und „Silvia“ über dem Norden Europas schaufeln feuchte Meeresluft nach Deutschland. Anfang kommender Woche steigt der Luftdruck von Westen her allmählich wieder.

Am Samstag kann es überall kurze Schauer geben. Vor allem nördlich der Mittelgebirge sind auch noch Gewitter möglich. Die Temperaturen erreichen 17 bis 22 Grad, im Südwesten bis 23 Grad. Am Sonntag beruhigt sich das Wetter. Zwar gibt es immer noch viele Wolken, vor allem westlich des Rheins, aber an der Ostsee zeigt sich die Sonne für längere Zeit. Sonst dominieren die Wolken, mit leichten Regenschauern ist nach wie vor zu rechnen. Der Wind dreht auf Nordwest, und die Temperaturen pendeln sich auf 16 bis 21 Grad ein.

Am Montag setzt sich im Süden und Westen wieder die Sonne durch, im Norden und Osten tummeln sich ausgedehnte Wolkenfelder mit einzelnen Schauern, besonders an der Nordsee frischt auch der Wind ganz ordentlich auf. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 25 Grad. Am Dienstag legen die Werte bei trockenem Wetter noch einmal zu und erreichen 22 bis 27 Grad.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%