Analyse: Sicherheit für wenig Geld

Analyse
Sicherheit für wenig Geld

Die meisten deutschen Charterfluggesellschaften und Billigflieger gehören zu den sichersten Airlines der Welt. Das bestätigt die jetzt vom führenden deutschen Zivilluftfahrt-Magazin „Aero International“ veröffentlichte Analyse des Unfalluntersuchungsbüros JACDEC. Wer dazu gehört und wer nicht.

HB HAMBURG. LTU, Germania, Air Berlin, DBA, Eurowings, Hamburg International und Germanwings erzielten die absolute Sicherheitsrate 0,00. Sie sind seit 1973 – seitdem wird diese Untersuchung von JACDEC vorgenommen – unfallfrei geblieben. Damit wird nachdrücklich das immer wieder kolportierte Gerücht widerlegt, das Charterfluggesellschaften oder Low Cost Carrier unsicher seien.

Umgekehrt ist es: Gerade Flugzeuge dieser Airlines werden durchweg von erstklassigen Wartungsunterbetrieben wie beispielsweise der Lufthansa Technik betreut. Ihr gemeinsames Motto: Wir haben nur Marktchancen, wenn wir Sicherheit groß schreiben. Von den 50 weltweit größten Fluggesellschaften, zu denen neuerdings auch die schon 1979 gegründete Air Berlin gehört, weisen immerhin nicht weniger als zwölf die perfekte JACDEC-Rate 0,00 auf.

Bemerkenswert ist vor allem, dass es fünf Top-Airlines der Welt geschafft haben, seit 1973 unfallfrei zu bleiben: Die schon 1922 gegründete australische Qantas Airways, Finnair als Europas Paradebeispiel, Cathay Pacific aus Hongkong, die israelische El Al und die japanische All Nippon Airways (ANA). Die Deutsche Lufthansa gehört mit der Rate 0,05 zwar auch seit Jahrzehnten zu den sichersten Fluggesellschaften der Welt, hat aber keine ganz makellos weiße Weste, weil am 20. November 1974 eine Boeing 747 bei Nairobi kurz nach dem Start abstürzte; das kostete damals 59 Menschen das Leben.

Die erfreulichste Aussage aber heißt: Trotz 1 054 Todesopfern im weltweiten zivilen Luftverkehr im Jahr 2005 – deutlich mehr als im Jahre 2004 – hatten die 50 größten Fluggesellschaften der Welt im vorigen Jahr keinen direkten Todesfall. Ein Kind starb allerdings in einem Auto, als eine Boeing 737 von Southwest Airlines bei Chicago über die Landebahn hinausschoss und einen PKW unter sich begrub.

Seite 1:

Sicherheit für wenig Geld

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%