Anzugmode 2013: Blau ist das neue Schwarz

Anzugmode 2013
Blau ist das neue Schwarz

Anzüge dürfen auch in der kommenden Saison in der Garderobe keines Geschäftsmannes fehlen. Der Trend geht zu noch körperbetonteren Silhouetten als zuvor. Blau löst Schwarz dabei als klassische Anzugfarbe ab.
  • 2

DüsseldorfSlim-Fit ist erneut der Trend der Saison. Sakkos bleiben leicht tailliert und haben dank eines rund gehaltenen Schulterbereichs mit den kantigen Formen aus der Vergangenheit nichts mehr gemeinsam. Das Hosenbein passt sich ebenfalls der Figur an.

Die winterliche Grau-Palette wird durch sommerliche Töne und leuchtende Nuancen abgelöst. „Helle Farben und leichte Stoffe stehen im Mittelpunkt”, weiß Marco Sänger. Er zeichnet sich als Produkt Manager bei der Herrenmarke Stones für den Bereich Formal Wear verantwortlich.

Blau ist die Farbe der Saison. Ein neues Azur bringt neben dem klassischen Dunkelblau eine sommerliche Leichtigkeit in die Anzugmode und gilt schon jetzt als das neue Schwarz. Für zusätzliche Hingucker sorgen kontrastierende Unterkrägen, farbige Absteppungen sowie ein kontrastreiches Innenfutter. Fans von auffälligen Mustern kommen dieses Jahr ebenfalls auf ihre Kosten. Neben klassischen unifarbenen Anzugtypen bieten viele Marken auch Modelle mit Dessins im Retro-Stil.

Bei den Materialien dominiert in der kommenden Saison Baumwolle. Auch Schurwollanzüge in verschiedenen Qualitäten und Mischungen mit Mohair sind dank ihrer angenehmen leichten Trageeigenschaften beliebt. Viele Marken setzen laut Sänger ebenfalls auf innovative und ungewöhnliche Stoffe wie Denim.

Kommentare zu " Anzugmode 2013: Blau ist das neue Schwarz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "strahlungsabweisende Stoffe sind für viele Männer mittlerweile ein zusätzliches Kaufargument"

    Was für ein Witz ist das denn nun wieder? Elektroschocker ableitende Stoffe mit eingewebtem Metallnetz wären mir persönlich lieber, als der unbewiesene Quatsch bzgl. Handystrahlung.

  • Ein gentleman rennt keinem Style hinterher, er hat Stil. Auch die Mode, sich wie eine Wurts in zu engem Darm zu kleiden, wird vorübergehen. Das wird dauern, aber der Gentleman wird es überstehen und eine Nische finden, dem Trendigen, Kultigen Stylishem zu widerstehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%