Auf Flugreisen
Die Nagelpfeile hat im Handgepäck nichts zu suchen

Wer spitze oder scharfe Gegenstände mit in den Urlaub nimmt, sollte diese auf alle Fälle im Koffer verstauen.

HB MüNCHEN. Wer mit dem Flieger in die Ferien startet, sollte keine spitzen oder scharfen Gegenstände ins Handgepäck packen. Die Regierung von Oberbayern macht darauf aufmerksam, dass Messer, Scheren, Werkzeuge und auch lange Nagelfeilen immer in den Koffer verstaut werden müssen. Wer sie in der Handtasche oder in der Kleidung dabei hat, muss sie sonst bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen abgeben.

Jeder Fluggast darf im Übrigen nur ein Gasfeuerzeug mit in die Flugzeugkabine nehmen. Gefahrstoffe wie benzingefüllte Feuerzeuge, Tränengassprays, brennbare Flüssigkeiten, Säuren oder Campinggaskartuschen dürfen gar nicht mit in den Flieger genommen werden. Technische, elektrische oder elektronische Geräte dürfen nur dann ins Handgepäck, wenn sie bei der Sicherheitskontrolle auf ihre Funktion geprüft werden können. Weil solche Test jedoch stark aufhalten, seien die Geräte besser im Reisegepäck aufgehoben, heißt es.

Filme gehören dagegen nur ins Handgepäck, nicht ins Reisegepäck. Beim Koffer-Check werden zum Teil Geräte eingesetzt, die Foto- und Filmmaterial beschädigen können. Passagiere sollten in jedem Fall vor dem Packen die Sicherheitshinweise in den Ticketumschlägen ihrer Fluggesellschaft studieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%