„Bahnhof des Jahres“
Leipzig hat den schönsten Bahnhof

Deutschlands Beste stehen in Ostdeutschland: Leipzig konnte die Wahl zum „Bahnhof des Jahres“ bei den Großstädten für sich entscheiden, Halberstedt gewann bei den Kleinstädten. Repräsentativ ist die Erhebung jedoch kaum.
  • 3

BerlinDer Leipziger Hauptbahnhof und die Station von Halberstadt in Sachsen-Anhalt sind zu den „Bahnhöfen des Jahres 2011“ gekürt worden. Sie wurden von einer Jury aus fünf Bahnexperten ausgewählt, wie das Bündnis „Allianz pro Schiene“ am Montag mitteilte. Kriterien waren unter anderem Kundeninformation, Sauberkeit, Einbindung in die Stadt und Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln. Die Organisation lobte die Auszeichnung für je einen Großstadtbahnhof und einen Kleinstadtbahnhof zum achten Mal aus.

Der Leipziger Hauptbahnhof erfülle den schon bei seiner Eröffnung 1915 formulierten Anspruch einer „Kathedrale des Fortschritts“ auch nach dem Umbau 1999 mustergültig, stellte die Jury fest. Das Gebäude mit seiner hohen Halle vermittele eine spirituelle Erfahrung. „Eine solche Großzügigkeit an einem hektischen Ort wie einem Bahnhof verblüfft und beruhigt zugleich“, sagte der Vorsitzende des Fahrgastverbandes Pro Bahn, Karl-Peter Naumann. Der Kopfbahnhof der sächsischen Metropole überzeugte die Jury aus Verbraucherverbänden vor allem, weil er „unglaublich viel Platz für die Reisenden“ biete.

Mit dem 1915 erstmals und 1999 wieder eröffneten Leipziger Hauptbahnhof, dem größten Deutschlands, kam übrigens zum ersten Mal ein Kopfbahnhof aufs Siegertreppchen. Er verschaffte der Jury schon beim Eintritt in seine hohe Halle Gefühle, wie sie „sonst nur Kirchen vermitteln“, begründete Karl-Peter Naumann von Pro Bahn die Wahl und lobte die „hohe Aufenthaltsqualität“.

Der Siegerbahnhof Halberstadt wurde im August 2010 wiedereröffnet. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Gründerzeit-Prachtbau von Bomben beschädigt, in der DDR war er mit einer Wellblechhülle überzogen. Nun zeigte sich die Jury begeistert: Er habe „mächtige Backsteine außen, schöne Rundungen innen, fließende Formen auch im Umfeld“. So biete er „alles, was Mensch unterwegs braucht“. Halberstadt strahle seit der Wiedereröffnung 2010 „wie ein wachgeküsstes Dornröschen“, formulierte Dieter Harms vom Autoklub ACE.

Der Bahnhof Halberstadt „verschlief die DDR-Ära unter einer Wellblechhülle“, sagte Harms. 2010 wurde er nach Renovierung wieder eröffnet. Christian Schultz vom Bahnkundenverband beschrieb das Gebäude sehr plastisch: „Mächtige Backsteine außen, schöne Rundungen innen, so bietet der Bahnhof dem Reisenden alles, was er unterwegs braucht: Schließfächer, saubere Bahnsteige, reichlich Sitzgelegenheiten, außerdem Information in Hülle und Fülle.

Die Jury hielt sich aus der Politik heraus, unternahm Testreisen und entschied sich am Ende für Leipzig als Großstadtstation und Halberstadt als kleinen Bahnhof. Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, begründete das unter anderem damit, dass diese Bahnhöfe „statt leerer Wartezeiten ein eigenes Erlebniszentrum schaffen, das Reisende und Besucher ganzheitlich anspricht“.

Rund 2000 Bahnkunden hatten sich am diesjährigen Wettbewerb mit Vorschlägen beteiligt. Der Stuttgarter Hauptbahnhof kam dabei auf Platz 1 mit 760 Stimmen, gefolgt von Leipzig (141 Stimmen), Hannover (108) und Berlin (91). Die beiden letztgenannten waren schon einmal „Bahnhöfe des Jahres“. 27 Einsender wünschten sich das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 als Preisträger, sieben sprachen sich für Halberstadt aus.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Bahnhof des Jahres“: Leipzig hat den schönsten Bahnhof"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bahnhof - Leipzig sehr schön...
    Es gibt aber eine riesen Abzocke ,betreffent Toiletten..
    Es gibt nur ein Toiletten -Event für gesamten Bahnhof ( kein Resturant hat Toilette )und das kostet 1 Euro ( Familie mit zwei Kinder 4 Euro ) finde ich nicht gut ...
    Gast aus Berlin

  • versuch es nochmal mit lesen, dann verstehst du das sicher auch.
    die meisten Vorschläge kamen für Stuttgart, aber entschieden hat das eine Jury.

  • "Der Stuttgarter Hauptbahnhof kam dabei auf Platz 1 mit 760 Stimmen, gefolgt von Leipzig (141 Stimmen)" -- Und wieso siegt dann Leipzig ?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%