Bayern weiterhin beliebtestes Ziel
Drei Viertel fahren mit dem Auto in Urlaub

Für den Urlaub im eigenen Land nutzen drei von vier Deutschen das Auto. Nur rund acht Prozent fahren mit der Bahn, ebenso viele nutzen das Fahrrad für die Anreise zu ihrem Urlaubsort.

HB BERLIN. Das ergab eine Studie des ADAC, der Kommunalverwaltungen in rund 1150 deutschen Tourismusorten befragt hatte. Die Studie wurde am Dienstag in Berlin vorgestellt. Der Freizeitverkehr betrage 60 Prozent des gesamten Verkehrsaufkommens.

„Deutschland ist Reiseziel Nummer Eins für den Kurzurlaub“, sagte der Vorsitzende des Tourismus-Ausschusses im Bundestag, Ernst Hinsken. Bei Reisen ab einer Übernachtung hat Deutschland einen Marktanteil von 58 Prozent. Bei Reisen ab einer Dauer von fünf Tagen liegt der Anteil noch bei 33 Prozent, teilte der ADAC weiter mit. „Die Deutschen machen nicht mehr nur einmal im Jahr Urlaub, sondern mehrfach“, sagte Hinsken. Bayern ist mit mehr als 69 Millionen Übernachtungen im Jahr 2003 weiterhin beliebtestes innerdeutsches Urlaubsziel. Dem folgt erstmals Mecklenburg-Vorpommern vor Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg.

Der ADAC hat die Ergebnisse seiner Umfrage in einem Leitfaden für Verkehr und Tourismus zusammengefasst. Befragt wurden Kommunen in Deutschland mit 5 000 bis maximal 50 000 Einwohnern, Heilbäder, Kurorte und ausgewählte Freizeiteinrichtungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%