Bis Ende Juni gab es 59 000 Verspätungen
US-Behörde will Flüge von Chicago aus streichen

Wegen massiver Überlastung des Chicagoer O'Hare-Flughafens hat die US-Luftfahrtbehörde mit der Streichung von Flügen gedroht.

HB WASHINGTON. Verspätungen in Chicago wirkten sich negativ auf den gesamten US-Flugverkehr aus. Sollten die Fluggesellschaften nicht von sich aus die Anzahl der Flüge reduzieren, werde dies die Behörde tun, sagte die Direktorin der Behörde, Marion Blakey, am Mittwoch nach Verhandlungen mit mehreren Fluggesellschaften.

Der Flughafen in Chicago zählt zu den größten des Landes und gilt als wichtiger Zwischenlandeplatz bei In- und Auslandsflügen. Bis Ende Juni sei es dort in diesem Jahr zu 59 000 Verspätungen gekommen, die in der Folge Wartezeiten an anderen Flughäfen verursacht hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%