Boom im Tropenparadies
Chinas Südsee lockt

Sanya auf der chinesischen Insel Hainan erlebt einen touristischen Boom und braucht den Vergleich mit Hawaii nicht zu fürchten. Nun öffnet sich die Volksrepublik für internationale kapitalstarke Klientel - mit neuen Top-Adressen für luxuriöse Meetings und Incentives.

SANYA. Sozialistischer Turbokapitalismus, wuselnde Menschenmassen, Atem raubende Luftverschmutzung: Einen Namen als Urlaubsdestination hat sich die Volksrepublik China jenseits von Großer Mauer und Jangtse bislang nicht gerade machen können. Als Synonym für luxuriöse Strandurlaube und Paradies unter Palmen schon gar nicht. Doch es gibt auch das: Sanya. Die Region im Süden der südchinesischen Insel Hainan erlebt einen touristischen Boom.

Schon jetzt lassen sich erfahrene Touristiker hinreißen zu Vergleichen mit Urlaubsparadiesen wie Bali und Hawaii. Michel Goget, Chef in neuen Ritz-Carlton Sanya, prophezeit der Region gar eine Entwicklung wie einst Miami Beach: "Was Florida vor Jahren einmal für die USA war, ist Sanya für China heute."

Die Voraussetzungen dafür sind auf der zweitgrößten Insel der Volksrepublik durchaus gegeben. Geographisch liegt Hainan auf demselben Breitengrad wie Hawaii. Das garantiert nicht nur ein ganzjährig konstantes Tropenklima mit Temperaturen zwischen 24 und 26 Grad Celsius. Auch die Natur kann sich sehen lassen: Knapp 60 Prozent der Insel sind mit üppiger Vegetation und Wäldern bewachsen; auf insgesamt 1 500 Kilometer Küstenlinie verteilen sich 300 Kilometer feinste Sandstrände und Palmen bestandene Badebuchten. Bald 18 Golfplätze laden Golfer zum Abschlag in ausgedehnten Naturlandschaften zwischen südchinesischem Meer, dem großen Wanquan Fluss, tropischen Regenwäldern und sanften Hügeln. Und für Wellnessgäste brodeln mehr als 300 heiße Quellen.

Mit dem in der Vergangenheit üblichen Pauschaltourismus allein wäre allerdings der Sprung in die Liga der Besten nicht zu schaffen. Zwar haben Reisende aus Russland und China nach amtlichen Angaben den Tourismus in Sanya allein im Jahr 2007 um 30 Prozent auf eine halbe Million Besucher ansteigen lassen. Erklärtes Ziel aber sei es, so Ritz-Carlton-Manager Goget, dass "Sanya erstmals als internationale Destination wahrgenommen wird". Aus diesem Grund zielen die neuesten Investitionen explizit auf den Luxus- und den Für Meetings, Incentives, Konferenzen und Events bietet sich das neue Tropenparadies auch in Europa und den USA an - nur eine Flugstunde von Hongkong entfernt.

Seite 1:

Chinas Südsee lockt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%