Das Pariser „Relais du Parc“
Für unentschiedene Jünger der Gourmet-Päpste

Alain Ducasse oder Joel Robuchon? Wer sich zwischen den Gourmetpäpsten nicht entscheiden kann, ist im Pariser „Relais du Parc“ richtig. Dort hat der junge Ein-Stern-Koch Romain Corbières jeweils vier Rezepte der Starköche auf die Karte gesetzt – und einfallsreiche eigene Kreationen dazugesellt.

Mittags bietet der junge Ein-Stern-Koch Romain Corbières ein Menü mit Hauptgang, Dessert und Kaffee zu 45 Euro und ein Dreigängemenü zu 58 Euro an. Da fühlt man sich anschließend weder voll noch müde, denn es wird lunchpausengerecht zügig serviert, und selbst wer die letzte Sauce wegtunkt, verfällt nicht abgefüllt in den Büroschlaf.

Das Relais wechselt sein Outfit mit der Saison: Gerade dominieren warme Farben – Schokolade, Karamell und Himbeere. Auch die Karte geht mit der Jahrezeit. Jetzt, wo es draußen noch kühl ist, wird bodenständige Kost raffiniert aufgemischt: Die süß-saure Kokotte mit Gemüse à la Ducasse imponiert durch die Gleichzeitigkeit des Eigengeschmacks von jedem einzelnen Wintergemüse und der stimmigen Kombination, die lange nachschmeckt. Das gefächerte Entenfilet mit geschmälzten weißen Rübchen und Foie Gras nach Vorgaben von Robuchon umspielt die Zunge harmonisch. Das Ducasse- Nudelrezept „Trüffel-Coquillettes mit Schinkenwürfeln und Bratenjus“ haftet apart und herb an den Sinnen.

Relais du Parc, 57-59 Av. Raymond Poincaré, Paris; Tel. 00331/ 44 05 66 10, www.sofitel.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%