Der Sommer kehrt zurück
"Erich" bringt die Sonne wieder

Gute Nachrichten für Freibadnixen, Sonnenanbeter und Hobbysportler: Nach dem verregneten Wochenstart kehrt in den nächsten Tagen mit Hoch "Erich" der Sommer zurück. Zum Wochenende locken Temperaturen bis 26 Grad Celcius.

HB FRANKFURT/BOCHUM. Hoch „Erich“ setzt sich in den nächsten Tagen über Skandinavien fest und schickt trockene Luft nach Deutschland. „Im Norden und Westen kann nichts mehr schief gehen“, verspricht Manfred Spatzierer vom Bochumer Wetterdienst Meteomedia. „Unsicherheiten gibt es aber vor allem in Sachsen, Thüringen und Bayern.“ Ausläufer des Tiefs „Hilde“ können den Südosten Deutschlands streifen.

Zumindest für Freitag sagt Meteomedia für weite Teile Deutschlands aber „richtig angenehmes Sommerwetter“ vorher. „Egal ob man baden, wandern, oder Sport treiben will.“ Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach verspricht: „Hoch „Erich“ bringt dem Westen Deutschlands zunehmend sonniges Wetter, während es im Nordosten weiterhin wechselhaft bleibt.“

Dichte Wolken ziehen am Dienstagmorgen vom Alpenrand bis nach Sachsen. Stellenweise regnet es. Im übrigen Land scheint aber - nach Auflösung einzelner Nebelfelder - zunächst überall die Sonne. Einzelne kurze Schauer sind von der Ostsee über die Mitte des Landes bis zu den Alpen möglich. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 17 und 22 Grad; im Südwesten bis auf 24 Grad.

Zur Wochenmitte setzt sich die Sonne - nach Auflösung flacher Dunst- und Nebelfelder - fast überall durch. Über Bayern und Sachsen können zwar ein paar ausgedehntere Wolkenfelder hinweg ziehen, mit größeren Schauern rechnet Meteomedia aber nicht. Mit den Temperaturen geht es weiter bergauf: Sie klettern auf Werte zwischen 20 und 26 Grad.

Überwiegend sonniges Wetter sagen die Meteorologen auch für den Donnerstag vorher. Im Südosten kann es allerdings wieder etwas Regen geben. Die Höchst-Temperaturen schwanken sehr stark: Bei Regen steigen sie in Ost-Bayern nicht über 18 Grad, am Oberrhein sind bei Sonne fast zehn Grad mehr möglich. „Am Freitag kann man neuerlich häufig auf die Sonne setzen“, verspricht Meteomedia.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%