Deutsche nicht betroffen
USA beschränken visafreie Durchreise für Fluggäste

Zum Schutz vor Terroristen haben die USA ihre Durchreise-Bestimmungen für internationale Fluggäste beschränkt. Danach müssen ausländische Passagiere, die auf der Reise in ein anderes Land in den USA das Flugzeug wechseln, ab sofort ein US- Einreisevisum besitzen.

HB/dpa WASHINGTON. Bisher war diese Bescheinigung bei den kurzen Zwischenstopps auf den US-Flughäfen nicht nötig.

Wie das US-Heimatschutzministerium am Samstag weiter mitteilte, gilt die Neuregelung nicht für Länder, die von der Visapflicht bei der US-Einreise ausgenommen sind. Dazu gehört auch Deutschland. Den Angaben zufolge kamen die meisten Transitreisenden im vergangenen Jahr aus Brasilien, Mexiko, Korea, den Philippinen und Peru.

Das Ministerium nannte die Beschränkungen einen „drastischen, aber notwendigen Schritt“. Geheimdienstliche Erkenntnisse deuteten auf Pläne von Terrorgruppen hin, den visafreien Transit zu nutzen, um sich ohne konsularische Überprüfungen Zugang zu den USA oder zum US- Luftraum zu verschaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%