Badezimmer mit Aussicht: Der Blick über den Wannenrand

Badezimmer mit Aussicht
Der Blick über den Wannenrand

Von den Seychellen, der Südsee oder der Karibik kennt man's ja: die Bilder von traumhaften Bungalows mit Privatpool im Freien und grandiosem Blick. Doch Outdoor-Badespaß gibt’s auch im Bauhaus für Balkonien.
  • 0

Warum boomt die Wellness-Industrie? Weil die meisten Menschen zu Hause nur so genannte blinde Bäder haben. Selbst in sündteuren Eigentumswohnungen oder 12-Zimmer-Bungalows hat das Badezimmer oft kein Fenster – wird schnell muffig und mit ihm sein Benutzer.

Die Lösung? Draußen duschen. Höchste Zeit, das Bad zu befreien. Lassen Sie es einfach raus, auf den Balkon oder die Terrasse. Haben Sie nicht? Dann buchen Sie vielleicht den nächsten Urlaub mit privatem Pool vor der Hütte oder der Badewanne auf der Wiese mit Blick auf die Berge. 

Man muss nicht unbedingt in die Ferne fliegen, oft reicht ein Trip ins Nachbarland. Ein Wannenbad im Freien genießt man in Österreich im Ritzlerhof. Das selbsternannte Selfness & Genusshotel hat seine nostalgischen Wannen mit den Löwentatzen einfach in ein Waldbad gestellt, schön ausgerichtet mit Blick in die alpine Bergwelt des vorderen Ötztals. Erinnert stark an ärmlichere Kindertage bei der Oma im Garten. Da stand auch so ein Teil herum und wurde an heißen Tagen mit dem Schlauch betankt, zum Gaudi der Kinder.

Tief frische Luft holen, dabei den Duft eines Almkräuterbades in der Nase – zu schön, um es allein zu erleben. Deshalb hat das Holzhotel Frosthofalm in österreichischen Leogang auf seiner Spa-Terrasse auch gleich beheizte Partner-Badewannen aufgestellt. Dabei bekommt man auf Wunsch nicht nur die Wanne voll, sondern auch das Glas badewannenrandvoll mit dem Wein, der an den Sonnen verwöhnten Hängen reift. Man schaut direkt drauf.

Hochzeit wörtlich genommen, etwa fast 1300 Meter über dem Meeresspiegel: In der ganz in weiß eingerichteten Honeymoon-Suite im Grand Hotel Kempinski in der Hohen Tatra. Man erklimmt zu zweit über eine kleine Treppe das Dach. Auf dem thront ein – uneinsehbarer – Whirlpool, wo diskret der Champagner zum Sonnenuntergang serviert wird. Romantischer geht’s nicht. Und: Die Karpaten sind (noch) ein Geheimtipp. Hier kann man die Ostereier sicher noch im Schnee suchen.

Seite 1:

Der Blick über den Wannenrand

Seite 2:

Nicht immer nur im Geld schwimmen

Kommentare zu " Badezimmer mit Aussicht: Der Blick über den Wannenrand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%