Dress for Success
Einfach Decke drüber!

Sie suchen noch ein Lieblingsteil für den Übergang zum Herbst? Möglichst vielseitig verwendbar? Lassen Sie sich einfach einwickeln von der Mode: In ein schickes Cape.
  • 0

DüsseldorfEs ist noch nicht kalt genug für einen Wintermantel, aber auch kein T-Shirt-Wetter mehr. Da kommt ein wieder entdeckter Trend für den Herbst gerade richtig: Das Cape oder der Poncho. Die Catwalks waren in dieser Saison voller ärmelloser: Ferragamo zeigt sie in feinen Pastells.

Valentino macht reich bestickte Schmuckstücke draus. Britisch sehen sie bei Burberry aus. Das Kult-Label bleibt auch beim Cape dem Trench treu und macht sicher einen guten Schnitt damit.

Ralph Lauren spielt mit dem geschichtsträchtigen Teil und schneidert die ganz große Robe draus. Sein Meisterwerk führte Lupita Nyong’o (Star aus „12 Years a Slave“) bei der Golden Globe-Verleihung vor: Ein fließendes orangerotes Cape-Kleid. Wie eine Königin habe sie darin ausgesehen, urteilte die „Washington Post“. Seitdem gilt Nyong’o als Stil-Ikone – nicht zuletzt mit dem Segen der Vogue-Chefin Anna Wintour.

Ein Cape kann mehr sein als ein praktisches Kleidungsstück, ein Lieblingsteil, in und mit dem man sich gleich zu Hause fühlt. Es passt einfach immer, auch überm dickärmeligen Pulli, ergänzt elegant den aktuellen Lagenlook, lässt sich vielseitig drapieren und beim Herbstspaziergang dient es auch noch als Sitzunterlage auf der Parkbank oder als Decke über den Knien.

Dabei ist es im Schnitt ganz simpel: Praktisch eine Decke mit einem Loch in der Mitte. Könnte man sich zur Not aus einer billigen Fließdecke sogar selber machen. Doch da gibt es gibt schickere und originellere Alternativen: zum Beispiel vom Berliner Label „das cape-mädchen“.

Seite 1:

Einfach Decke drüber!

Seite 2:

Lässigkeit will gelernt sein

Kommentare zu " Dress for Success: Einfach Decke drüber!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%