Dress for Success
High Heels aus Lack sind der Hingucker

Wer dem alten Jahr noch mal richtig Glanz verleihen will, schlüpft für den großen Auftritt zu Silvester im Smoking in die richtigen Schuhe. Blanke Eleganz wie bei Gary Grant oder Sean Connery, die schicke Vorbilder sind.
  • 0

Das Motto, das Mittelmaß ausklammert, stammt noch von Harald Juhnke – vom schütteren Scheitel bis zur Sohle ein Gentleman-Entertainer. Selbst dann noch, wenn er nicht mehr ganz sicher auf den Beinen in seinen Lackschuhen ist. Der Mann wusste: Zum Smoking zieht Mann blank an, schmal und schlicht geschnitten. Die Eleganz kommt vom Glanz.

Modemutige Trendsetter tragen Lackschuhe nicht mehr nur zur Abendmode. Vorbilder sind Hollywood-Stars wie Cary Grant, der Lackschuhe zu Hosenträgern kombinierte oder Sean Connery, der als James Bond zu Fuß mit seinem Aston Martin um die Wette glänzte.

Solch extravagante Kombis sollten als gekonnter Stilbruch daher kommen, zum Beispiel mit schmalen, dunklen Jeans. Kult-Schuhmacher Floris van Bommel hat dazu schicke schwarze Lackschuhe mit gelber Signal-Sohle in seiner aktuellen Kollektion.

Inzwischen gibt es auch Lackschuhe mit Lochung oder schrillen Farben. In diesem Sommer sah man sie zum Beispiel in Italien in kanariengelb zu schwarzen Röhrenhosen oder gar in kariert zum witzigen Brit-Chic. Die waren dann aber aus glänzendem Plastik.

Rote High Heels – die Eleganz kommt vom Glanz

Bei Frauen sind Lack-High Heels der klassische Hingucker – sie bringen Rot zum Leuchten. Um die Wirkung nicht zu schwächen, sollte die Kleidung dazu schlicht sein.

Vorsicht mit hohen Lackstiefeln, das sind eher Arbeitsschuhe für Pretty Women. Witzig wirken dagegen in der jungen Mode robuste Lackleder-Boots mit Profilsohle zu engen Hosen, Leggins mit Stulpen oder Mini-Röcken.

Seite 1:

High Heels aus Lack sind der Hingucker

Seite 2:

Lackschuhe: die richtige Pflege

Kommentare zu " Dress for Success: High Heels aus Lack sind der Hingucker"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%