Dress for Success: Was Mann so am Hals hat

Dress for Success
Was Mann so am Hals hat

Gerade ist Daniel Hartwich zum Krawatten-Mann des abgelaufenen Jahres gewählt worden. Doch schon Anfang 2015 kommt der Schlips wieder ab – für die nächste Staffel „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ am 16. Januar.
  • 0

Der smarte Moderator gab sich überrascht, zum „Krawattenmann des Jahres“ gewählt worden zu sein und damit auf einer Liste zu stehen mit Persönlichkeiten wie Willy Brandt (1967), Günter Jauch (1991) und Hape Kerkeling (2011). Der erste ausgezeichnete Schlipsträger war übrigens ein Kollege von ihm: 1965 Hans Joachim Kulenkampff.

Für dieses Jahr hat sich Hartwich vorgenommen, noch einen Krawattenknoten dazu zu lernen. Aber, bevor es so weit ist, kommt der Schlips schon wieder ab für die modische Marscherleichterung im Dschungel. Bereits am 16. Januar 2015 startet RTL die neue Staffel seiner Erfolgs-Ekel-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, die Hartwich zusammen mit Sonja Zietlow moderiert.

Die Moderatorin kommt ziemlich sportlich daher, steht selbst auf der wackligen Hängebrücke ihren Mann und kann ihrem männlichen Kollegen beim Sprücheklopfen im Urwald durchaus Paroli bieten. Dennoch: Eine Krawattenfrau des Jahres wird sie wohl nie geben. Eher wird sie Frau Dschungel-Zicke. Auch ein Grund, warum sich Frauenrechtlerinnen schon mal gern mit Schlips schmücken.

Auch Frauen tragen Schlips

Immer mal wieder wurden in der Geschichte solch seidige Symbole der Männlichkeit um zarte Damenhälse geschlungen. Nicht nur beim Sport, wenn Reiterinnen aufs Pferd stiegen, auch beim Segeln, Radfahren, Kunstturnen. In Elite-Internaten trugen Mädchen Uniformen, zu denen ein Schlips gehörte. Bei der Polizei gehört das Accessoire zur Ausstattung beider Geschlechter.

Eine der elegantesten Krawatten-Trägerinnen war zweifellos Marlene Dietrich. Nach dem androgynen Welt-Star ist auch ein Männerhosen-Typ benannt. Immer mal wieder taucht die Marlene-Dietrich-Hose in aktuellen Designer-Kollektionen auf – ebenso wie der Langbinder für Damen.

Die Mode spielt eben gerne mit Geschlechterrollen. Der frisch gekürte Krawattenmann nimmt’s locker. „Er beherrscht die Leichtigkeit im Spiel mit der Mode und bleibt entspannt, auch wenn die Konvention eine formelle Stilistik verlangt. Dabei übt er den Wechsel der Rollenspiele, behält aber stets seine Glaubwürdigkeit“, bescheinigte Gerd Müller-Thomkins, Geschäftsführer des Deutschen Mode-Instituts, Daniel Hartwich bei der Übergabe der Auszeichnung in Form einer steifen Stahlkrawatte.

Handelsblatt-Autorin Inge Hufschlag schreibt über Mode und Lifestyle. Quelle: Alexander Basta
Inge Hufschlag
/ Modekritikerin

Kommentare zu " Dress for Success: Was Mann so am Hals hat"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%