Dress for Success

„Wir sind so smart"

Die Streber sind unter uns. Ihr Stil erinnert an Schuluniformen. In schwierigen Zeiten verspricht der Dazugehörigkeits-Dress modische Geborgenheit. Willkommen im Preppy-Club.
Kommentieren
Das Londoner Modelabel Smart Turnout lässt sich vom Chic der Preparatory Schools inspirieren. Quelle: PR

Das Londoner Modelabel Smart Turnout lässt sich vom Chic der Preparatory Schools inspirieren.

(Foto: PR)

Klassisch fürs Angekommensein in der elitären Klasse: Das Poloshort mit dem (richtigen!) Wappen. Bei wem’s nicht in der eigenen Familie liegt, greift es sich aus den Kollektionen der feinen Fashion Familys mit Namen wie Tommy Hilfiger, Lacoste, Ralph Lauren oder Fred Perry. Auch aus eleganten Sportarbeiten wie Segeln oder Polo.. Monogramme und Wappen sind wichtig, Materialien müssen hochwertig sein, Abzeichen sind Codes.

Die Mädels dazu tragen Twinset und Faltenröckchen, adrette weiße Blusen und Perlen. Investitionen in die Hoffnung: „Some day my prince will come …“. Irgendwie erinnert der Look stark an Schuluniformen. Die Zeiten sind hart, aber wir sind smart. Und wappnen uns mit aufgesetzten Ellenbogenschonern. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten verleiht solch uniforme Dazugehörigkeitsmode vermutlich Geborgenheit und Stärke.

Die Preppys von heute sehen aus wie aus der Hilfiger-Werbung

In den wirtschaftswunderbaren 50er Jahren war solch ein Look auch schon mal angesagt, ebenso wie in den auch irgendwie schrulligen 80ern. Früher hießen sie Popper, jetzt kommen die Preppys. Ihr Stil orientiert sich an den amerikanischen „Preparatory Schools“, diese möglichst auch nach dem Abschluss weiterführenden Schulen, wo Söhne und Töchter reicher Eltern frühzeitig auf Elite getrimmt werden.

Die Preppys von heute sehen eher aus wie die vier appetitlich-schicken Jungs, die in der Anzeigenwerbung von Tommy Hilfiger eine attraktive Brunette in die Höhe heben. Typ: Kate Middleton. Ein Motiv für „Eau de Prep“, mit dem die Kultmarke eine neue Duftmarke setzt. Die Pulle sieht aus wie aus Prince Philipps Toilettenschrank. Das gestreifte Band drumrum signalisiert Zugehörigkeit in einem elitären Club.

Ohne Ironie wirkt es spießig
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Dress for Success - „Wir sind so smart"

0 Kommentare zu "Dress for Success: „Wir sind so smart""

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%