„Eleven Madison“
Mit Eigengeschmack gegen Schnickschnack

Wer der vielen exotischen Küchen-Mixturen überdrüssig ist, sollte zum Lunch ins „Eleven Madison“ gehen. Dort führt der Schweizer Daniel Humm Küchenregie. Er versteht sich als Vertreter einer puristischen französischen Küche. „Eine Karotte hat einfach zu schmecken wie eine Karotte“, so sein Erfolgsrezept.

NEW YORK. Zum Erfolgsrezept des Schweizers Daniel Humm gehört langes Garen bei niedrigsten Temperaturen ohne scharfes Anbraten. Die Ergebnisse, die aus der Küche des „Eleven Madison“ kommen, sind verblüffend. Aus einfachen Produkten zaubert Küchenchef Humm einen vollen natürlichen Geschmack. „Verfeinern ist doch nur ein anderes Wort für Verflachen“, lautet einer seiner Sprüche dazu.

Daniel Humm kocht seit vier Jahren in den USA. Zunächst hat er das Campton Place in San Francisco wieder in die Spitzenkategorie geführt, und seit einem Jahr ist er in New York. Seine Variationen von Roter Beete, seine Erbsensuppe und natürlich die Karotten sind so köstlich, dass man dafür glatt auf den ganz langsam gegarten Wildlachs verzichten könnte – die Inversion von Hauptteil und Beilage.

Der Preis ist eine New Yorker Upscale-Rechnung – und Geduld. Wartezeit muss einkalkulieren, wer sich mittags durch seine Gemüse-, Trüffel- und Pasteten-Gerichte hindurchkosten will.

Eleven Madison, 11 Madison Avenue, New York, NY 10010, Tel. 00 12 12/889 09 05´; www.elevenmadisonpark.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%