Enrique Iglesias
Was Fußball mit Orgasmus zu tun hat

Frauenschwarm, Herzensbrecher, Sexsymbol: Der spanische Latino-Sänger Enrique Iglesias kann noch mehr. Launische Antworten geben zum Beispiel. Und erklären, warum er kein Problem hat, über Sex zu singen.
  • 0

Enrique Iglesias befeuert seinen Ruf mit teils anzüglichen Texten und freizügigen Videos. Der gebürtige Madrilene ist der Sohn des Schlagersängers und früheren Frauenschwarms Julio Iglesias. Der Latino-Sänger („Bailamos“,„Hero“) ist seit 2001 mit der russischen Ex-Tennisspielerin Anna Kurnikowa (33) liiert und lebt mit ihr in Miami. Das aktuelle Album des 39-Jährigen heißt „Love & Sex“.

Ein Hacker hat in den USA pikante Fotos und Videos von vielen weiblichen Stars ins Netz gestellt. Sprechen Sie und Ihre Freundin Anna Kurnikowa darüber?
Ja, es ist alles sehr bedauerlich und ein massiver Eingriff in die Privatsphäre. Es führt dir vor Augen, dass du in dieser digitalen Welt sehr vorsichtig sein musst. Alle Bilder, die du aufnimmst, könnten irgendwie publik werden.

Sie nutzen soziale Medien wie Facebook und Instagram. Achten Sie auch dort auf Privateinstellungen und Passwörter?
Ja, da pass ich auf. Ich würde natürlich keine Bilder hochladen, die mich bloßstellen könnten. Es gibt Bilder, die privat bleiben sollten und welche, die veröffentlicht werden können. Man sollte sie im besten Fall aufteilen und seine privaten Bilder so sicher wie möglich aufbewahren.

In Ihren Texten gehen Sie generell sehr locker mit den Themen Nacktheit und Sex um. Ist diese Gelassenheit mit dem Älterwerden gekommen oder als Sohn von Julio Iglesias quasi angeboren?
Ich habe mich nie für Sexualität geschämt oder war in dieser Hinsicht schüchtern. Es ist doch etwas ganz Menschliches und Natürliches. In der Musik kann man viel experimentieren, und es gibt keine Regeln. Wenn du über Sex singst und dich dabei wohl fühlst, dann mach es.

Brad Pitt und Angelina Jolie haben nach neun Jahren Beziehung geheiratet. Sie und Ihre Freundin sind jetzt schon seit fast 13 Jahren zusammen. Versetzt Sie das unter irgendeinen Druck oder machen das nur die Medien immer wieder zum Thema?
Ich verspüre dadurch keinen Druck, nein. Die Medien interessieren sich natürlich für alles Private. Ob du heiratest, dich scheiden lässt, Kinder bekommst. Das sind ja auch Dinge, die du jemanden fragst, wenn du ihn kennenlernst. „Bist du verheiratet? Bist du Single? Hast du eine Freundin?“ Das ist normal.

Sie sind ein großer Fußballfan. Was ist schöner: Wenn Ihr Lieblingsclub Real Madrid in der Nachspielzeit das entscheidende Tor zur Meisterschaft schießt oder ein Orgasmus?
Das ist schwer. Ich würde sagen, das kommt aufs Gleiche raus...wenn das Spiel sehr eng ist.





dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Enrique Iglesias: Was Fußball mit Orgasmus zu tun hat"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%