Extremadura
Wo Störche auf Limousinen wohnen

In der westspanischen Provinz Extremadura haben Römer, Westgoten, Mauren und Christen historische Spuren hinterlassen, die viele Besucher anziehen – aber immer wieder auch Künstler auf der Suche nach Kontrasten.

DÜSSELDORF. Schwarz eingerahmt, mit weißer Krakelschrift auf rotem Hintergrund, hängt er da am schmalen Durchgang der restaurierten Finca, der Satz: „Il n’y rien de beau – Es gibt nichts Schönes.“ Der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau hat das vor rund 250 Jahren in einem komplett anderen Zusammenhang behauptet.

Nun ist die Provokation Bestandteil einer Ausstellung im Museum Vostell, das nahe Malpartida gelegen ist, mitten in der Extremadura, die an dem Weg von Madrid nach Lissabon liegt.

Hier, in einer ehemaligen Schafschur-Station, sind in einer Dauerausstellung Werke von Vostell versammelt – der Besuch dort ist immer auch ein Gang durch die Vergänglichkeit der Trends zeitgenössischer Kunstrichtungen. Wer mauert heutzutage noch alte Luxuslimousinen mit eingetüteten Baguettes ein?

Regelmäßig werden hier aber auch Ausstellungen auf Zeit präsentiert – im Augenblick geht’s bei der „pianofortissimo“ um die Bezüge und Beziehungen zwischen zeitgenössischer Musik und Aktionskunst.

Museumsinitiator Vostell, der 1998 starb und lange hier gelebt hat, war einer der Vertreter der Kunstrichtung „Fluxus“ – geradezu manisch pflegte er Autos in Beton zu gießen oder als Zivilisationsabfall sonst wo einzufügen – jedenfalls nicht dort, wo sie eigentlich hingehören.

Eine seiner bekanntesten automobilen Verfremdungen ragt hier in den westspanischen Himmel und trägt den bizarren Titel „Warum dauerte der Prozess zwischen Jesus und Pilatus nur 2 Minuten?“ Die Skulptur überragt das Museum in Malpartida. Störche nutzen sie als Kotablageplatz.

Seite 1:

Wo Störche auf Limousinen wohnen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%