Falkensteins Weinprobe
Eigenwilliger Rosata vom Fuße des Ätna

Auch mit 73 Jahren ist Giovanni Scilio morgens immer der Erste. Überall packt er mit an. Für seine Söhne ist er nach wie vor "il capo", der Chef. Mild lächelnd fährt er sich durchs weiße Bürstenhaar. Der Senior ist glücklich, dass aus seinem alten Bauernhof ein feines Weingut geworden ist. Dort, nordöstlich des Etna, entsteht der eigenwillige Rosata.
  • 0

Früher verkaufte Scilio Olivenöl und Trauben an den Großhandel. Für sich machte er mit einfachsten Mitteln ein wenig Wein. An Weihnachten 1993 kam die Familie zusammen. Alle sprachen sie dem Eigenbau-Gewächs beherzt zu. "Gar nicht so übel", meinte Sohn Marco. "Mit dem könnte man auch Geld machen." Es war eigentlich scherzhaft gemeint. Doch anderntags redeten sie im Ernst darüber.

Der 1815 erbaute Hof wurde erweitert, ein moderner Keller entstand. Marco Scilio, damals 22 Jahre alt, ließ seinen Job als Elektroniker fahren. Mit Hilfe eines Önologen erlernte er das Winzerhandwerk. Salvatore, der älteste Sohn, half bei Organisation und Verkauf, alles neben seiner Arbeit als Ingenieur. Doch 2005 gab auch er seine gut bezahlte Stelle auf und ist nun kaufmännischer Leiter.

Die Azienda liegt auf 650 Meter Höhe im Valle Galfina nordöstlich des Ätna. Dort oben reifen die Trauben länger als in der Ebene. Angebaut werden hauptsächlich verschiedene Spielarten der Sorte Nerello, die es nur in Sizilien gibt. Der vulkanische Boden steuert eine besondere Würze bei.

Jetzt ist die rechte Zeit für den Rosato. Allein das Riechen an diesem eigenwilligen, sämigen Wein ist ein Vergnügen. Düfte von Erdbeere und Rosmarin, aber auch von Honigwaben und Kiefernzapfen steigen auf. Die Frucht von Johannis- und Erdbeeren klingt lange auf der Zunge nach.

Das schmeckt köstlich zu einem einfach-raffinierten sizilianischen Rezept: In eine Schweinelende längs eine Tasche schneiden, mit geachtelten Kirschtomaten füllen, dann Streifen eines würzigen, halb festen Käses (etwa Gruyère) darübergeben. Mit Olivenöl einpinseln, salzen und pfeffern, dick mit Semmelbrösel und abgeriebener Zitronenschale bestreuen. Das Fleisch kommt mit etwas Rinderbrühe für eine halbe Stunde in den vorgeheizten Ofen.

Etna Rosato

  • Jahrgang:

    2007
  • Rebsorte:

    Nerello Mascalese
  • Anbaugebiet:

    Sizilien
  • Analyse:

    13,4ll Alkohol, 5,6 g Säure, 1,3 g Restzucker (pro Liter)
  • Trinken bis:

    2009
  • Preis ab Händler:

    7,90 Euro

Adresse
SelezioneVini
Bahnhofstraße 13
85737 Ismaning
Tel. 089/65 11 59 73, Fax - 65 11 59 74
info@selezionevini.de
www.selezionevini.de

Kommentare zu " Falkensteins Weinprobe: Eigenwilliger Rosata vom Fuße des Ätna"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%