Falkensteins Weinprobe
Einen Stern verdient

Philippe Brocourt, 41 Jahre, ein großer stämmiger Mann, leitet das Weingut Clos des Godeaux in Rivière vor den Toren Chinons seit 1984. In der jüngsten Ausgabe des Weinführers erhielt sein 2003er "Terroir Les Coteaux" einen Stern.

Chinon ist eine malerische alte Stadt, gelegen auf einem wehrhaften Felsen an der Vienne, einem Nebenfluss der Loire. So heißt auch der Rotwein, der dort aus der Cabernet-Franc-Traube gekeltert wird. Er duftet nach Himbeeren, Veilchen und wird als leichter, jung zu trinkender Tropfen beschrieben.

Doch: "Chinon ist nicht gleich Chinon", sagt Winzer Philippe Brocourt. Er besitzt rund um die Stadt die unterschiedlichsten Lagen. Von den Schwemmsand-Hängen direkt an der Vienne holt er filigrane Weine, die im Jahr nach der Ernte am besten schmecken.

Höher stuft er "Les Coteaux" ein, jene aus Kalk- und Tuffstein bestehenden Anhöhen nahe dem Dorf Ligré sieben Kilometer südlich. Die Trauben dort werden als letzte gelesen und ergeben einen mächtigen, dichten Schluck, der langsam reift und wie ein gutes Bordeaux-Gewächs ohne weiteres zehn Jahre alt werden kann.

Der 2003er, jetzt im Angebot, sollte unbedingt schon am Morgen dekantiert werden, damit er bis abends atmen und sich öffnen kann. Dann zeigt der Wein schon viel von seinem Reichtum an Aromen. Er wird aber in den nächsten zwei, drei Jahren sicher noch besser.

Philippe Brocourt, 41 Jahre, ein großer stämmiger Mann, leitet das Weingut Clos des Godeaux in Rivière vor den Toren Chinons seit 1984. Nach und nach legte er so viel zurück, dass er den in den Tuffstein gegrabenen Keller mit Edelstahl bestücken konnte.

Seite 1:

Einen Stern verdient

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%