Falkensteins Weinprobe
Gipfelgespräch

Slowfood ist eine internationale Vereinigung zur Förderung der Bedächtigkeit beim Verzehr von Speisen. Darüber hinaus kümmert sich die Organisation um vom Aussterben bedrohte Zuchttierrassen und Obstsorten. Dafür wurde das Programm Arche auf den Weg gebracht. Neu in dem deutschen Rettungsboot ist der Frühburgunder.

Der Frühburgunder war vor hundert Jahren stark verbreitet. Weil er unsicher im Ertrag war, rissen ihn die Winzer nach und nach aus. Jetzt wird diese Rebe wiederentdeckt, vor allem an der Ahr. Es gibt neue, gute Klone. Kenner loben den Wohlgeschmack der Weine.

Unlängst lud Slowfood zu einem Frühburgunder-Werbetag in das staatliche Weingut Kloster Marienthal an der Ahr ein. An die 500 Besucher traten sich gegenseitig auf die Füße. Es gab großartige Tropfen zu kosten, soweit dies im Gedränge möglich war. Am besten gefiel der 2005er von Ricarda Sebastian. Kellermeisterinnen sind heute keine Seltenheit. Doch dass zwei Frauen ein Weingut führen, ist sehr ungewöhnlich. "Wir hatten uns immer einen Bruder gewünscht, aber in unserer Familie überwiegen die weiblichen Gene", sagt die 42-Jährige, eine gertenschlanke, hoch gewachsene Frau, lächelnd. Vater Ernst Sebastian war glücklich, als seine Jüngste Weinbautechnik studierte und in den Betrieb einstieg. Andrea, die ältere Tochter, war da längst eine verheiratete Bertram, Bankkauffrau - und später im Hauptberuf Mutter. Im Sommer 2004 unternahmen die sportlichen Schwestern eine Wanderung in der Allgäuer Bergwelt. Andrea dachte laut darüber nach, dass sie viel zu viel Zeit hätte. Ihre beiden Mädels seien schon flügge. Sie wollte sich wieder eine Arbeit suchen. Auf dem Gipfel des Diedamskopfes hatte Ricarda die Schwester überredet, im Weingut mit anzupacken.

Ihr Frühburgunder erscheint leichter, als er ist. Der intensive Geschmack nach roten Johannisbeeren macht Appetit. Zuletzt klingt eine erdige Note an vom Schiefer. Eigentlich gehört Wildschwein oder Hase zu diesem fruchtbetonten Tropfen. Doch ist jetzt nicht die Zeit dafür.

Also empfiehlt Mutter Rosemarie, eine wackere Köchin, Lummerbraten nach ihrer Art. Ein Kilo Fleisch vom vorderen Schweinerücken wird mit Öl und Kräutern eingerieben und zwei Tage in den Kühlschrank gestellt. Zusammen mit einer großen Gemüsezwiebel in eine Kasserolle geben, scharf anbraten und beiseite stellen. In einer Pfanne klein gehackte Zwiebeln und Knoblauch anrösten und mit geschälten Tomaten aus der Büchse ablöschen. Die Sauce mit Oregano, grünem Pfeffer, Salz, Crème fraîche und geriebenem Parmesan abschmecken und über den Braten geben. Fleisch und Zwiebeln sollen bedeckt sein. Alles mit Alufolie abdecken und für zwei Stunden bei 220 Grad garen. In den letzten zehn Minuten die Folie entfernen. Dazu Bandnudeln.

Dernauer Hardtberg

Jahrgang: 2005

Rebsorte: Frühburgunder

Analyse: 13,6° Alkohol, 4,6 g Säure, 1,8 g Zucker (alles pro Liter)

Trinken bis: 2009

Preis: 8 Euro

Adresse: Weingut Ernst, Sebastian, Hardtbergstraße 5, 53507 Dernau; Tel. 026 43/12 16, Fax - 902 90 11;»  www. weingut-ernst-sebastian.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%