Falkensteins Weinprobe
Liebstöckel und Lychee

Bei der alljährlichen Südpfalz-Probe im vergangenen Herbst wurden wieder einmal die 20 besten Winzer der mediterran anmutenden Weinregion ermittelt. Dabei erhielt ein trockener Riesling von Boris Kranz aus Ilbesheim die höchsten Punkte.

Die Überraschung war gelungen. Der junge Mann gehört wohl seit einiger Zeit zum strebsamen Pfälzer Winzernachwuchs, er spielte aber noch längst nicht in der Oberliga. Diesmal kam er insgesamt bei der großen Probe in Landau auf Platz vier, beachtlich für einen Youngster.

Im Januar dieses Jahres gab es Gelegenheit, manche Weine aus dem Wettbewerb noch einmal zu kosten. Dabei fiel besonders ein Chardonnay von Boris Kranz auf, der auch im Herbst schon weit vorne stand. Dieser frisch-fröhliche Schluck reifte - Dionysos sei Dank - im Edelstahl und nicht, wie inzwischen weit verbreitet, im neuen Eichenholz. "Wir mögen hier nicht den Barrique-Geschmack bei Weißwein. Wir wollen das klare Aroma von Boden und Traube", versichert der Ilbesheimer.

Das Leben des 30-Jährigen, der dem amerikanischen Filmschauspieler Michael Fox ("Zurück in die Zukunft") recht ähnlich sieht, verlief bislang völlig geradlinig. Dass er Winzer werden wollte, wusste er schon als Schuljunge.

Er suchte sich verschiedene gute Lehrherren. Mit 22 Jahren schloss er die Prüfung als Weinbautechniker ab und arbeitet seitdem Hand in Hand mit Vater Robert. An die erste gemeinsame Zeit zu zweit denkt Boris Kranz amüsiert zurück: "Ich spuckte große Töne, und er musste mich dauernd bremsen."

Doch bald einigten sich die beiden auf eine vernünftige Arbeitsteilung: Der Junior ist für den Keller verantwortlich. Der Vater, ein kerniger, schnauzbärtiger Typ, hat die Hoheit im Weingarten. Er ist ohnedies viel lieber in den Reben.

Der Chardonnay aus dem Hause Kranz stammt von der Kleinen Kalmit, einer Erhebung mit kalkhaltigen Böden, die für diese Sorte bestens geeignet sind. Der verspielte Tropfen muss erst eine Weile offen stehen, bis er den ganzen Reichtum seiner Aromen zeigt: den Duft von Petersilienwurzel und Liebstöckel, den Geschmack von Äpfeln und Lychee mit einem Hauch von Anis im Abgang.

Füllen Sie zu diesem feinen Tropfen ein Hähnchen mit einer Mischung aus Mett, aufgeweichtem Brötchen, einem Ei, Minze, Peperoni und Knoblauch. Alles fein gehackt. Geben Sie ein paar Tropfen Anisette hinzu oder ein zerkrümeltes Anisplätzchen. Braten Sie das gefüllte Hähnchen erst in Folie gewickelt, dann offen im Ofen knusprig gold-braun. Für die Sauce garen Sie Pastinaken in Gemüsebrühe und mixen diese mit etwas Sahne cremig. Dazu schmecken feine Streifen von Wirsing mit Olivenöl in der Pfanne erhitzt, zu denen etwas Wein gegossen wird. Alles kurz garen.

Ohne Holz

Wein
2002er Chardonnay QbA trocken

Rebsorte
Chardonnay

Anbaugebiet
Pfalz

Analyse
12,7° Alkohol, 7,8 g Säure, 6,0 g Restzucker (pro Liter)

Mindestens haltbar bis
Sommer 2005

Preis
4,90 Euro

Adresse
Weingut Familie Kranz, Mörzheimer Straße 2, 76831 Ilbesheim, Tel. 06341/939206, Fax-939207, E-Mail weingut-kranz@t-online.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%