Falkensteins Weinprobe
Mit Kultur genießen

Zu den schönsten Anwesen im Rheingau zählt das Weingut Langwerth von Simmern in Eltville. Der Gast betritt den Hof durch einen hohen Torbogen und erlebt eine Kulisse wie in einem Märchen: Türme, Fachwerk, spitze Giebel aus dem zwölften Jahrhundert. Auch ein alter Ziehbrunnen fehlt nicht. Hier entsteht der „Eltviller Kabinett“ - ein schlanker Riesling, wie er eleganter nicht sein könnte.
  • 0

Im Sommer bietet das Weingut Langwerth von Simmern ein reiches kulturelles Programm: Derzeit bezaubert eine junge Schauspieltruppe aus Berlin mit „Romeo und Julia“. Die Einnahmen helfen, den Erhalt der alten Gemäuer zu finanzieren. Wichtiger noch: Die Besucher lernen Langwerther Riesling kennen und schätzen. „Kultur und Wein gehören zusammen“, merkt Hausherr Georg-Reinhard Freiherr Langwerth von Simmern an.

Die Nobel-Winzerei, die über beste Lage verfügt und bei der einst die Zaren einkauften, hat in den 90er-Jahren eine Zeit der Schwäche durchlitten und erlebt nun eine neue Blüte.

1996 übernahm der heutige Chef die Leitung, keine leichte Aufgabe. In seiner Jugend war er lange krank, machte erst mit 25 Jahren das Abitur. Doch der hochgewachsene 42-jährige Mann, der so gewinnend lächeln kann, setzte sich durch.

Er baute einen neuen Keller mit blinkendem Stahl. Damit änderte sich der Stil der Weine, die früher von Edelfäule und Holz geprägt waren. Im Langwerth-Angebot bilden die Füllungen, die nur einen Ortsnamen tragen, die Basis. Auf dieser unteren Stufe findet sich ein schlanker Riesling, wie er eleganter nicht sein kann: der „Eltviller Kabinett“. Er ist leicht und blütenzart. Und dennoch füllt sein Pfirsicharoma, begleitet von zarten erdigen Tönen, lange den Mund aus.

Ein Rezept von Alexander Tschebull, dem Chef des „Allegria“ in Hamburg, passt gut dazu. Hier eine vereinfachte Fassung: Mehlige Kartoffeln in Würfel schneiden und weich kochen. Die Reste der Erdäpfel mit dem unteren, weißen Teil einer Lauchstange in Öl anschwitzen und mit Hühnerbrühe cremig mixen. Pfifferlinge putzen, in Butter dünsten und mit den Kartoffelstücken in die Sauce geben. Filets von der Dorade (mit Haut) in dünn geschnittenen Schinkenspeck einwickeln und in Olivenöl knusprig braten. Etwas Butter beigeben. Der Fisch wird auf grob gehackter, in dem Bratfett kurz erhitzter Rauke serviert. Umgeben wird er von den Pilzen und Kartoffeln.

Eltviller Kabinett

  • Jahrgang:

    2007
  • Rebsorte:

    Riesling
  • Anbaugebiet:

    Rheingau
  • Analyse:

    10,6 ll Alkohol, 7,8 g Säure, 7,6 g Restzucker (pro Liter)
  • Trinken bis:

    2010
  • Preis ab Weingut:

    7,50 Euro

Adresse


Gut Langwerth von Simmern
Kirchgasse 6
65343 Eltville/Rheingau
Tel. 061 23/921 10, Fax - 92 11 33
weingut-langwerth-von-simmern@t-online.de
www.weingut-langwerth-von-simmern.de

Kommentare zu " Falkensteins Weinprobe: Mit Kultur genießen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%