Falkensteins Weinprobe
Trotzkopf mit Geschmack

Einen aufsässigen Jungen nennen die Italiener "pignoletto". So heißt auch eine weiße Traubensorte, die es fast nur in der hügeligen Landschaft westlich von Bologna gibt - und die wegen ihrer Unbeständigkeit nicht sonderlich gepflegt wird. Wer die Reben nicht kräftig stutzt, erntet Mengen mit nichts sagendem Geschmack.

Carlo Gaggioli vom gleichnamigen Weingut in Zola Predosa liebt den Trotzkopf. Der 2005er Pignoletto aus seinem Hause gehört zu den schönsten jemals verkosteten Weißweinen aus Italien.

Der kleine Herr, der das volle weiße Haar straff gescheitelt trägt, hilft mit 76 Jahren noch täglich im Weingut und hat den Verkauf Inland unter sich. In einem früheren Leben war er Tierarzt.

Als Sohn der emilianischen Landschaft aber war er den Reben zugetan. 1972 erstand er ein vergessenes Anwesen, das im Mittelalter Mönchen und später verschiedenen Grafen gehört hatte. Nach zwei Erbschaften ist es heute ein stattliches Gut mit modernem Keller und Ferienwohnungen.

Jetzt leitet Tochter Maria Letizia Gaggioli den Betrieb. Die 46-Jährige, eine zierliche, rassig-herbe Schönheit, wollte ursprünglich Medizinerin werden wie ihre Mutter Germana Osti. Doch dann stellte sich die Frage der Nachfolge im Gut. Luca, der ältere Bruder, praktizierte bereits als Arzt. So brach sie das Studium ab und schrieb sich im Fach Önologie ein.

Ihr Pignoletto überrascht von Glas zu Glas mit immer wieder neuen Düften. Ein Strauß von Gewürzen steigt in die Nase: Minze, Bohnenkraut, Oregano, Wacholder. Ein Korb von Früchten schmeichelt dem Gaumen: Aprikosen, Birnen, sogar eine Andeutung von Erdbeeren und Banane sind zu schmecken. Ein nur zu ahnender Hauch Süße verstärkt das Spiel der Aromen.

Maria Letizia empfiehlt einen Risotto: Eine kleine Stange Lauch fein schneiden und in Olivenöl anbraten. Gleich danach kommt der Reis hinzu (von der besten Sorte Carnaroli zwei Hand voll pro Person). Alles zusammen anrösten und nach und nach heiße Gemüsebrühe zufügen.

Kleine, feste Zucchini (eine pro Person) würfeln und in Öl kross braten, Crevetten in Salzwasser einlegen. Wenn der Reis nach etwa 20 Minuten gar und noch bissfest ist, die Zucchini, die abgetropften Gamberetti, einen Teelöffel Butter und ein Glas Pignoletto zugeben. Alles zwei Minuten ohne Hitze zugedeckt ruhen lassen. Pfeffern und salzen.

Seltene Rebe

  • Wein:

    2005er Pignoletto Gaggioli
  • Rebsorte:

    Pignoletto
  • Anbaugebiet:

    Emilia/Italien
  • Analyse:

    13,1° Alkohol, 5,9 g Säure, 36,2 g Restzucker (pro Liter)
  • Mindestens haltbar bis:

    2007
  • Preis:

    5,50 Euro
  • Adresse:

    Vinisüd, Konrad-Zuse-Straße 20, 91 052 Erlangen, Tel. 091  31/ 271 80, Fax 271 83; info@vinisud.de
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%