Falkensteins Weinprobe
Vom Fischer zum Winzer

Piet Dreyer ist ein in die Jahre gekommener Naturbursche. Alles an ihm ist das Gegenteil von zierlich. Der Bart wuchert wild, das dichte, grau durchwirkte Haar fällt fast bis auf die Schultern. Nur die filigrane Brille, die dem 54-Jährigen einen leicht intellektuellen Anstrich verleiht, will nicht in das Bild passen.

Der Mann, der heute zu den besten Winzern in Südafrika zählt, war vor zehn Jahren noch Fischer. Er besaß sieben Boote. Oft war er wochenlang auf See. Die Familie betreute derweil die Farm nahe der kleinen Stadt Stanford.

1999 war alles vorbei. Ein Gesetz schrieb vor, dass die Hälfte der Crew aus schwarzen Mitarbeitern bestehen müsse. Piet Dreyer wollte diese Bedingung nicht erfüllen - er hätte weiße Fischer entlassen müssen. Da gab er knurrend seine Lizenz zurück, verkroch sich auf seine Farm. Raka, das beste Boot, behielt er. So heißt jetzt sein Weingut.

Dreyer trauerte nur kurz. Dann steckte er sein Erspartes in einen Weinkeller. Einen Rebgarten gab es schon auf der Farm. Mit dem gleichen unbändigen Gefühl, mit dem er früher Marlin und Schwertfisch jagte, stürzte er sich in sein neues Metier - und lernte schnell.

Sein Glück war vollkommen, als Sohn Joseph Weinbau studierte. Der 22-Jährige ist heute der Winemaker bei Raka. Derweil nutzt der Vater das 17-Meter- Boot immer weniger. An die Abenteuer auf hoher See erinnert aber ein kleiner Triton auf dem Etikett.

Bei Raka gibt es zwei Rotweine. Der nicht ganz so teure Quinary (das Wort weist auf die fünf verwendeten Rebsorten hin) ist der spannendere von beiden, ein mächtiges Gewächs, seinem Erzeuger nicht unähnlich. Der Wein ist auch im fünften Jahr noch längst nicht ausgereift, sollte also dekantiert werden.

Er duftet und schmeckt nach grüner Paprika und roten Johannisbeeren, besitzt nicht zu knapp Gerbstoff, der sich aber samtig auf die Zunge legt. Ansonsten: Kraft, Feuer, Länge. Bei "Veritas", dem wichtigsten Weinwettbewerb in Südafrika, bekam der Quinary die selten vergebene Höchstnote "Double Gold".

Dazu ein Gericht aus der Kap-Region: Spareribs mit einer Creme aus Olivenöl, Honig, Currypulver und Sojasauce einreiben, über Nacht kühl stellen. Die Rippchen zerteilen und mit Folienkartoffeln in den Grill geben. Für die Sauce Möhren in etwas Bouillon weich kochen, pürieren, Sahne und viel frischen Koriander zugeben.

Raka Quinery

  • Jahrgang:

    2004
  • Rebsorten:

    Cabernet-Sauvignon, Cabernet franc, Merlot, Malbec, Petit Verdot
  • Anbaugebiet:

    Südafrika
  • Analyse:

    14,3ll Alkohol, 5,9 g Säure, 2,4 g Restzucker (pro Liter)
  • Trinken bis:

    2010
  • Preis ab Händler:

    13,85 Euro

Adresse:
Bert?s Weinexpress
Nürnberger Str. 249
93059 Regensburg
Tel. 09 41/874 75, Fax - 874 76
E-Mail: info@bertsweinexpress.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%