Falkensteins Weinprobe
Vom Fußball zur Traube

Philippe Maurel und Stéphane Vedeau hatten 1992 eine brillante Geschäftsidee: Sie sahen, dass es im Hügelland des Languedoc ringsherum eine Menge Betriebe gab, die über beste Rebgärten verfügten, aber nicht darauf eingerichtet waren, die Weine selbst zu fertigen und vor allem sie selbst zu vermarkten. Frisch gegründet, versprach das Unternehmen Maurel-Vedeau Abhilfe.

Inzwischen wurde aus der spontanen Gründung eine Firmengruppe, zu der heute rund 30 Winzerhöfe von Carcassonne bis Nîmes gehören. Die Weine werden in den einzelnen Domaines individuell gekeltert, dann in der Maurel-Vedeau-Kellerei in Servian abgefüllt und von dort aus auch vertrieben.

Die beiden Freunde sind nach wie vor dabei. Philippe hat von den Eltern Château Maurel Fonsalade mit besten Weingärten in St-Chinian übernommen. Stéphane kickt nur noch zum Spaß und ist sozusagen der Mannschaftskapitän in der gemeinschaftlichen Kellerei.

Wichtigster Mann im Team aber ist ein anderer: Claude Serra, der Önologe. Der 51-Jährige, ein kleiner, drahtiger Kerl mit zerfurchtem Gesicht und ergrautem, ehemals ziegelrotem Haar, war lange Zeit Dozent für Kellerwirtschaft an der Universität in Montpellier. Er berät reihum die Mitglieder beim Umgang mit den Trauben und arbeitet mit ihnen in den jeweiligen Kellern. "Was mich immer wieder fasziniert", schwärmt er, "ist die Vielfalt der Böden im Languedoc. Und die will ich herauskitzeln."

Ein besonders angenehmer, wundervoll weicher Tropfen ist der 2004er von Philippe Maurels Rebbergen. Die saftige Frucht von Kirschen wird zart begleitet von einem Hauch Holz, Mandeln und Thymian.

Dazu passt ein schnelles Mahl: Mandelstifte in einer nicht zu heißen Pfanne rösten, bis das Mandelöl austritt. Dann Butter dazugeben und dünne Scheiben von der Schweinelende darin ganz kurz anbraten. Mit trockenem Sherry und Hühnerbrühe ablöschen. Fein geschnittene Streifen vom Lauch dazugeben, alles einmal aufkochen lassen. Mit Sojasauce, Meersalz und Piment würzen. Am besten mit Reis servieren.

St-Chinian "Les Capitelles"

  • Jahrgang:

    2004
  • Rebsorten:

    Grenache, Syrah, Mourvèdre, Varignan, Cinsault
  • Anbaugebiet:

    Languedoc
  • Analyse:

    13,2ll Alkohol, 4,9 g Säure, 1,3 g Restzucker (pro Liter)
  • Trinken bis:

    2009
  • Preis ab Weinhaus:

    6,60 Euro

Adresse: G.H. Wehber
Billstraße 87
20539 Hamburg
Tel. 040/78 27 12
Fax - 789 34 01
weinhaus@ghwehber.de
» www.weinhaus-wehber.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%