Falkensteins Weinprobe
Wahre Wunder im Keller

Oft haben gute Dinge mehrere Väter. Bei der kraftvoll-fruchtigen Crianza "Caballero de Mesarrubias" aus der Mancha standen gleich vier ehrenwerte Männer Pate.

Da wäre zuerst Peter Riegel zu nennen, ein stattlicher Alemanne von 50 Jahren, der eigentlich Lehrer werden wollte. Als Student mit revolutionärem Zorn im Bauch half er ebenso umstürzlerisch denkenden Winzern im Languedoc bei der Lese. Daraus erwuchs ein Ökolädchen und daraus wiederum ein erfolgreicher Importhandel für Bioweine. Seine Firma in Orsingen am Bodensee beschäftigt 28 Mitarbeiter und verkauft vier Millionen Flaschen im Jahr.

Riegel ist seit Jahren mit Jean Natoli befreundet, einem hageren, hoch gewachsenen Önologen aus Montpellier, der zahlreiche Weingüter in Südfrankreich berät. Die beiden sind oft gemeinsam unterwegs, um gute biologisch erzeugte Weine zu finden. "Häufig liegt bei den Winzern die Kellertechnik im Argen, und da hat Natoli schon wahre Wunder bewirkt", berichtet Riegel.

So stieß das Gespann 1999 in der Mancha zu Francisco und Xavier Parra, 43 und 39 Jahre alt, klein und kompakt, beide von unerschütterlicher Fröhlichkeit. Die Brüder hatten eine Bodega in dem Ort Las Mesas geerbt und sie zuerst in eine Disco umgewandelt, die einige Jahre lang gutes Geld brachte. Dann brach die Liebe zum Wein durch, und aus dem Tanzschuppen wurde wieder eine Kellerei, in der ziemlich altbackene Bioweine gefertigt wurden.

Riegel und Natoli wollten Besseres, und die Brüder ließen sich anstecken. Der Önologe schlug vor, ausgelesene Trauben im Ganzen vergären zu lassen. Diese im Beaujolais übliche Methode bringt besonders fruchtige Weine und eignet sich gut bei der Rioja-Sorte Tempranillo, die in der Mancha Cencibel heißt. Der Most reifte teils in Fässern aus französischer Eiche, teils im Edelstahl. So entstand eine teure Edelcuvée.

Aber auch der preiswertere Zweitwein kann sich schmecken lassen. Er trägt den Namen eines wackeren Reitersmannes aus Las Mesas, der sich bei der Verteidigung des Ortes gegen landgierige Grafen hervortat. Der 2002er Caballero de Mesarrubias mundet hinreißend nach Sauerkirschen und Johannisbeeren. Der lange Nachgeschmack bringt feine erdige und pfeffrige Töne auf die Zunge.

Ein würziges Rindergericht harmoniert mit diesem Wein. Es gibt Dutzende Rezepte für Rindsrouladen. Nehmen Sie für die Füllung ausgepresste grobe Bratwürste, vermengt mit klein gehackten Steinpilzen. Scharf anbraten, mit Rotwein und Bouillon ablöschen, ein Stunde garen lassen. Dazu sahniges Kartoffelgemüse.

Biowein aus Spanien

Wein 2002er Cabalero de Mesarrubias

Rebsorte Tempranillo

Anbaugebiet Spanien - La Mancha

Analyse 13,3° Alkohol, 5,6 g Säure, 1,9 g Restzucker (pro Liter)

Mindestens haltbar bis Ende 2006

Preis6,90 Euro

Adresse Weinhandel Finkentey, Sachsenstr. 6, 42287 Wuppertal Tel. 0202/6950959, Fax-6950969

E-Mail

a.finkentey@finkentey.de



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%