Weinprobe
Klassiker vom Rhein

Bacharach ist das schönste Städtchen am Mittelrhein. Wirte wie Winzer dort haben es verstanden, sich stets ein wenig von dem Loreley-Rummel abzusetzen. Während in der Nachbarschaft billig-süßer Stoff aus Rheinhessen strömte, schenkten die Bacharacher schon frühzeitig herben Riesling von eigenen Lagen aus.

Jetzt im Frühsommer ist Bacharach eine besonders angenehme Bleibe. Da kommen Wanderer und Genießer, die den lokalen Wein wegen seiner herzhaft-fruchtigen Säure zu schätzen wissen, aber auch wegen seiner harntreibenden Wirkung.

Wer?s ganz ruhig haben möchte, nächtigt nicht im Ort selbst, durch den häufig scheppernde Güterzüge rollen, sondern begibt sich einen Kilometer aufwärts in den idyllischen Weiler Steeg am Ende der Weinberge. Dort liegt inmitten eines weitläufigen Gartens ein stattlicher Hof aus der Gründerzeit.

Der gehörte einst der Familie Hütwohl, deren durchgegorene Weine Weltruf genossen. Der Stil war jedoch in den siebziger Jahren nicht mehr gefragt. Der tatendurstige Winzer Jochen Ratzenberger übernahm das darniederliegende Anwesen. Bei ihm war der Riesling anfangs milder. Doch dann verlegte er sich auf Brut-Sekt, mit dem er Liebhaber herber Genüsse wieder anlockte.

Heute ist er 63 Jahre alt, bezieht Rente, packt aber immer noch beherzt an. Sein gleichnamiger Sohn, genauso hager und aufgeschossen wie der Vater, mit dem gleichen scharfkantigen Gesicht, führt den Betrieb. Der 36-Jährige bietet reichlich trockene Weine an - und verkauft sie sogar erfolgreich in Amerika und in Japan.

Seite 1:

Klassiker vom Rhein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%